Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Entwicklung muss gesteuert werden
Lokales Potsdam Entwicklung muss gesteuert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.05.2019
Zufahrt von der Dieselstraße zur Gartensparte. Quelle: Stefan Gloede
Anzeige
Potsdam

 Das Verhalten der Tamax im Streit um die Sparte Angergrund ist dreist und sollte nach hinten losgehen. Rathaus und Stadtpolitik setzen im Wissen um ihre Möglichkeiten auf einen Kompromiss, um wenigstens einen Teil der Kleingärten zu retten. Tamax blendet das bei noch laufenden Verhandlungen komplett aus und erhöht statt dessen in einem überraschenden öffentlichen Brief den Forderungskatalog. Die Firma setzt dabei mit Wohnungsbau auf eine einzige Karte. Doch damit hat sie sich wohl verrechnet. Denn die schnell wachsende Stadt hat gelernt, dass Wohnungsbau allein längst nicht mehr alles ist. Die Entwicklung muss moderiert und gesteuert werden. Selten wurde das so deutlich wie eben jetzt am Angergrund. Die Investoren werden auf den geräumten Parzellen sitzend lernen müssen, dass Baurecht gar nicht so leicht zu haben ist. Die Stadt ist sensibilisiert und: Sie sitzt am längeren Hebel.

Von Volker Oelschläger