Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam SPD gewinnt Kommunalwahl in Potsdam – Linke wird Dritter
Lokales Potsdam SPD gewinnt Kommunalwahl in Potsdam – Linke wird Dritter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 27.05.2019
Freude bei Mike Schubert und den Grünen im Stadthaus. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Am Sonntag waren alle Potsdamer Wahlberechtigten aufgerufen, ins Wahllokal zu gehen: Sowohl die Stadtverordnetenversammlung und die Ortsbeiräte als auch das Europäische Parlament wurden gewählt.

Bei der Kommunalwahl 2019 kandidierten 544 Bewerber. Wahlleiter Michael Schrewe hat alle Bewerbungen zugelassen, auch die hoch umstrittene eines Linken-Kandidaten. Alle Entwicklungen können Sie hier nachlesen:

  • 26.05.19 23:24
    Und damit, liebe Leser, verabschiedet sich das MAZ-Team von Euch und Ihnen. Vielen Dank für fleißiges Lesen an diesem sehr langen Tag - gute Nacht!
  • 26.05.19 23:23
    Damit sind alle Ergebnisse aus Potsdam vollständig, lediglich der Ortsbeirat Neu Fahrland wird erst am Montag ausgezählt.
  • 26.05.19 23:22
    Als letztes an diesem langen Wahlabend meldet Groß Glienicke, dass die Stimmen für den Ortsbeirat ausgezählt sind. Auf das Groß Glienicker Forum entfallen 45,6 Prozent der Stimmen. Die CDU erhält 20,0 Prozent, die Unabhängige Wählergemeinschaft 12,9 Prozent, die SPD 11,0 Prozent und die Linke 10,6 Prozent. Gewählt sind damit der bisherige Ortsvorsteher Winfried Sträter, Birgit Malik, Hildegard Schmitt und Alfons Wening vom Forum, Regina Ryssel und Jörg Götz Manteuffel von der CDU, Andreas Menzel von der UWG, Steve Schulz von der SPD und Peter Kaminski von der Linken.
  • 26.05.19 23:17
    Auch Golm hat die Stimmen für den Ortsbeirat nun ausgezählt. Dort schafft es die CDU auf 27,0 Prozent. Die SPD und die Grünen liegen beinahe gleichauf mit 21,9 und 21,8 Prozent. Auf die Linke entfallen 16,8 Prozent. Die Einzelbewerberin Angela Böttge hat 7,7 Prozent erhalten. BVB/Freie Wähler kommen auf 4,8 Prozent. Die Sitze im Ortsbeirat bekommen demnach Saskia Ludwig und Maik Teichgräber von der CDU, Ulrich Buller und Kathleen Krause von der SPD, Monika Marx-Diemel und Neeltje Schilling von den Grünen, Heinz Vietze und Marcus Krause von der Linken sowie Angela Böttge.
  • 26.05.19 23:15
    Ein langer Wahltag geht zu Ende. Dieses Ergebnis der Kommunalwahl in Potsdam darf man wohl als mittelschweres politisches Beben interpretieren: Die etablierten Parteien verlieren auf breiter Front.

    Die Linke verliert ihre lang andauernde Macht als stärkste Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung, auch SPD und CDU straucheln - wobei die SPD nun einen Abgeordneten mehr stellt als die Linke. Die Grünen gewinnen kräftig, auch die AfD und die Wählergruppe Die Andere haben Grund zum Feiern.

  • 26.05.19 23:12
    Einen neuen Ortsbeirat meldet nun auch Fahrland. Dort hat die BI Fahrland 43,8 Prozent der Stimmen geholt. Die SPD kommt auf 28,9 Prozent, die Grünen auf 14,8 Prozent und die Linke auf 12,5 Prozent. Die vorläufige Sitzverteilung: vier Sitze für die BI mit Stefan Matz, Annika Breuer, Jörg Walter und Anke Oehme, drei Sitze für die SPD mit bisherigen Ortsvorsteher Claus Wartenberg, Anke Malcherczyk und Karsten Etlich sowie je einen Sitz an die Linke mit Tina Lange und die Grünen mit Helmut Querhammer.
  • 26.05.19 23:10
    In Potsdam-Mittelmark sind 92 Prozent der Stimmen für den Kreistag ausgezählt. Der Zwischenstand:

    CDU 20,5 Prozent
    SPD 19,2 Prozent
    Linke 11,3 Prozent
    Grüne 15,7 Prozent
    FBB 4,4 Prozent
    AfD 12,0 Prozent
    FDP 5,5 Prozent
    BVB/Freie Wähler 7,3 Prozent
  • 26.05.19 23:08
    Nun sind auch die Stimmen für den Ortsbeirat Eiche ausgezählt. Auf die SPD entfallen 46,7 Prozent der Stimmen, auf die Linke 33,2 Prozent und die CDU 20,1 Prozent. Die neun Sitze im Ortsbeirat gehe damit an Eva-Maria-Steinbrecher, Friedrich Winskowski, Karin Schwarz und Kilian Binder von der SPD, an Ralf Jäkel, Dietmar Glapski und Willi Koch von der Linken und an Bernhard Stehfest und Werner Pahnhenrich von der CDU.
  • 26.05.19 23:05
    Wir haben ein vorläufiges Endergebnis der Kommunalwahl 2019 in Potsdam.

    Die SPD gewinnt mit 19,3 Prozent der Stimmen elf Sitze in der Stadtverordnetenversammlung. Im Vergleich zu 2014 verlieren die Genossen 4,1 Prozent der Stimmen.

    Die Grünen gewinnen knapp 7 Prozent an Stimmen hinzu, kommen so auf 18,8 Prozent und zehn Sitze in der SVV.

    Die Linke wird Dritter mit 18,1 Prozent. Herbe Verluste von 7,2 Prozent - nur noch drittstärkste Kraft mit zehn Sitzen.

    Die CDU verliert 3,1 Prozent und erhält 12,4 Prozent der Stimmen, das macht sieben Sitze.

    Die Andere gewinnt 2,4 Prozent hinzu, kommt so auf 10,4 Prozent und sechs Mandate.

    Die AfD ist einer der Sieger, 5 Prozent mehr Stimmen als 2014. Fünf Sitze, 9,5 Prozent.

    Die FDP kann ihr Ergebnis verdoppeln, von 2,4 auf 4,9 Prozent und drei Sitze.

    Das Bürgerbündnis verliert, nur noch zwei Sitze gehen dorthin. Von 6,1 geht es auf nur noch 3,9 Prozent der Stimmen.

    Die Partei zieht erstmals in die SVV ein, 1,5 Prozent reichen für ein Mandat.

    Auch die Freien Wähler erhalten mit ihrem Ergebnis von 1,2 Prozent einen Sitz und gewinnen 0,3 Prozent an Stimmen hinzu.

    Der Einzelbewerber Ingo Charnow zieht nicht in die SVV ein, er erhält nur 0,1 Prozent der Wählerstimmen.
  • 26.05.19 23:04
    Leon Troche ist glücklich - er ist zum Stadtverordneten gewählt worden und mit 19 Jahren das jüngste Mitglied des neuen Stadtparlaments. Vor wenigen Tagen erst hat er seine letzten Abiturprüfungen geschrieben. Im Herbst will er sein Lehramts-Studium im Fach Geschichte an der Universität Potsdam beginnen.

    Bis eben war unklar, ob nicht der altgediente SPD-Stadtverordnete Claus Wartenberg noch an ihm vorbeizieht. "Ich fühle mich komisch. Ich hab so lange dafür gearbeitet und musste nun bis zum Schluss zittern. Jetzt bin ich einfach glücklich", sagt Troche der MAZ.
  • 26.05.19 22:57
    Wo haben die Parteien ihre Hochburgen?

    Die Linke fährt ihr Top-Ergebnis am Stern ein, ein Wahllokal am Kepler-Platz ergibt hier 43,1 Prozent für die Partei.

    Auf dem Kiewitt (Brandenburger Vorstadt) wählten 34 Prozent die SPD.

    Das Spitzenergebnis der CDU stammt aus der Leipziger Straße, 28,1 Prozent gab es hier für die Christdemokraten (südliche Innenstadt).

    Dier Grünen freuen sich über 32,5 Prozent in der Marlene-Dietrich-Allee (Babelsberg).

    35,9 Prozent der Stimmen im Finkenweg (südliche Innenstadt) gehen an Die Andere.

    Ein Briefwahlbezirk in Wahlkreis 2 - also dem Potsdamer Norden - ist die Hochburg des Bürgerbündnisses, das hier 35,1 Prozent der Stimmen erhält.

    Das beste Ergebnis der AfD stammt vom Schlaatz: Am Bindenhof gibt's 23,8 Prozent.

    Die meisten FDP-Wähler, 16,9 Prozent, gehören zu einem Briefwahlbezirk im Wahlkreis 1 (Innenstadt, Berliner Vorstadt, Nauener Vorstadt).

    BVB/Freie Wähler fahren ihr Top-Ergebnis in Groß Glienicke mit 8,8 Prozent ein.

    Und die Partei erhält in Eiche 5,1 Prozent.
  • 26.05.19 22:57
    "Aaaaah!" tönt es durch den Plenarsaal - das vorläufige Endergebnis wird auf der Leinwand angezeigt.
  • 26.05.19 22:56
    Diese Blumen werden heute niemandem mehr überreicht. Es handelt sich um den Tischschmuck der Stehtische im Plenarsaal.
  • 26.05.19 22:48
    Potsdam-Nord ist ausgezählt, Wahlkreis 2 macht den Sack zu. Es fehlen jetzt also noch zwei Wahlbezirke. Am Ergebnis ändert sich praktisch nichts.

    Die SPD wird trotz herber Verluste die meisten Stadtverordneten stellen (elf), Grüne und Linke je zehn, CDU sieben, Andere sechs, AfD fünf. Die FDP kommt auf drei Sitze, das Bürgerbündnis auf zwei, BVB/Freie Wähler und Die Partei auf je ein Mandat.
  • 26.05.19 22:46
    Da! Tatsächlich! 172 von 175 Wahlbezirken in Potsdam sind ausgezählt Wahlkreis 3 und Wahlkreis 6 sind fertig. Der vermutlich letzte Zwischenstand vor dem Endergebnis:

    SPD 19,5 Prozent, Die Grünen liegen jetzt mit 18,8 Prozent einen halben Prozentpunkt vor der Linken. Die CDU hält sich bei 12,3 Prozent, Die Andere (10,4) hat die AfD (9,5) klar überholt.

    Die FDP wird ihr selbst gestecktes Mindestziel von drei Sitzen voraussichtlich erreichen, die aktuell 4,9 Prozent reichen dafür genau aus. Das Bürgerbündnis erreicht momentan 3,8 Prozent, die Partei 1,5 und BVB/Freie Wähler 1,1 Prozent.
Tickaroo Liveblog Software

MAZ-Serie zur Kommunalwahl: Diese Themen bewegen Potsdams Wahlkreise

Bauen, Kita, Verkehr: Die Sorgen der Wähler aus Potsdams Wahlkreis 1

Im Norden ist das Verkehrschaos programmiert: Die Sorgen der Wähler im Wahlkreis 2

Potsdamer Infrastruktur- und Platzprobleme: Das sind die Themen im Wahlkreis 3

Mangel an Kitas, ÖPNV und Einkaufsmöglichkeiten – trotz Babelsberger Wachstum: Das sind die Themen in Potsdams Wahlkreis 4

Waldstadt, Schlaatz und Teltower Vorstadt: So unterschiedlich sind die Sorgen der Wähler im Wahlkreis 5

Steigende Mieten im Südosten: Das sind die Sorgen der Wähler aus Potsdams Wahlkreis 6

Mehr zum Superwahltag in Brandenburg

Liveticker zur Kommunalwahl 2019 – die wichtigsten Informationen zum Superwahltag

Zahlen und Fakten zum Superwahltag in Brandenburg

Alle EU-Wahl-Ergebnisse in Deutschland und Europa auf einen Blick

Europawahl 2019: Deutlich höhere Wahlbeteiligung in vielen Ländern

100 Promis berichten: Europa, das erwarte ich von Dir

• Sollte der Newsblog nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Von MAZonline

Mit einem großen Fahrradkorso demonstrierte das Bündnis „Potsdam autofrei“ am Samstag für eine Verkehrswende. Zu den Forderungen gehörte der Ausruf des Klimanotstands und der Aufbau eines Lastenradverleihsystems.

25.05.2019

Am Sonntag ist Europawahl. Und wie sehr begeistern sich die Potsdamer für die EU? Die Politologin Ines Friedrich leitet das Potsdamer Europa-Zentrum und sieht mehr Europa-Euphorie als noch vor fünf Jahren.

28.05.2019

Personalausweis oder Reisepass muss jeder Potsdamer mit ins Wahllokal am Sonntag nehmen. Diesen und weitere Tipps gibt die Stadtverwaltung für den Wahlgang.

28.05.2019