Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam: Jetzt ist auch der Ortsbeirat für Neu Fahrland ausgezählt
Lokales Potsdam Potsdam: Jetzt ist auch der Ortsbeirat für Neu Fahrland ausgezählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 27.05.2019
Im Wahllokal in Grube konnte nicht nur gewählt werden, ab 13 Uhr gab es auch Kaffee, Kuchen und Bier.  Quelle: Anna Sprockhoff
Potsdam

Die Potsdamer haben am Sonntag nicht nur eine neue Stadtverordnetenversammlung gewählt, sondern auch neun Ortsbeiräte. In Neu Fahrland gab es allerdings Probleme bei der Auszählung der Kommunalwahl. „Die Ortsbeiratswahl in Neu Fahrland wird daher erst am Montag ausgezählt“, verkündete Wahlleiter Michael Schrewe gegen 0.30 Uhr. Die Wahlzettel aus Neu Fahrland sind noch in der Nacht ins Rathaus gefahren worden. „Ich habe sie hier bei mir unter Verschluss“, so Schrewe am Montagmorgen. „Sobald die notwendigen Leute da sind, besprechen wir, wie es mit der Auszählung nun weitergeht.“ Erst gegen 14.20 Uhr lag das Ergebnis vor.

Ortsbeirat Neu Fahrland

Das Bürgerbündnis hat alle Mitbewerber in Neu Fahrland abgehängt und 63,5 Prozent der Stimmen erhalten. Die Linke kommt auf 10,0 Prozent, die Grünen schaffen 9,9 Prozent, der Einzelbewerber Fiete Pantermöller erhält 8,6 und die SPD 8,0 Prozent. Von 1290 Wahlberechtigten gingen 890 zur Wahl – das entspricht einer Wahlbeteiligung von 69,0 Prozent.

Die Sitze im neuen Ortsbeirat verteilen sich wie folgt: Das Bürgerbündnis erhält drei Sitze, die Linke und die Grünen bekommen jeweils einen Sitz. Gewählt sind demnach: Die bisherige Ortsvorsteherin Carmen Klockow vom Bürgerbündnis sowie Remo Kirsch und Sabine Sütterlin. Zudem sitzen Robert Zilke für die Grünen und Birgit Kaatz für die Linke im Ortsbeirat.

Ortsbeirat Eiche

Auf die SPD entfallen 46,7 Prozent der Stimmen, auf die Linke 33,2 Prozent und die CDU 20,1 Prozent. Die neun Sitze im Ortsbeirat gehen damit an Eva-Maria-Steinbrecher, Friedrich Winskowski, Karin Schwarz und Kilian Binder von der SPD, an Ralf Jäkel, Dietmar Glapski und Willi Koch von der Linken und an Bernhard Stehfest und Werner Pahnhenrich von der CDU.

Ortsvorsteher war bisher Friedrich Winskowski – allein an den Stimmen gemessen rangiert er in der Gunst der Einwohner von Eiche nur mehr auf Platz 4. Die mit Abstand meisten Stimmen, insgesamt 1468, erhielt der Linke Ralf Jäkel. Es folgen Eva-Maria Steinbrecher von der SPD mit 868 und Bernhard Stehfest von der CDU mit 819 Stimmen. Winskowski erhielt 758 Stimmen.

Ortsbeirat Grube

Im Ortsbeirat Grube entfallen 59,9 Prozent der Stimmen auf den Einzelbewerber und bisherigen Ortsvorsteher Stefan Gutschmidt und 40,1 Prozent der Stimmen auf die CDU.

Ortsbeirat Golm

In Golm schafft es die CDU auf 27,0 Prozent. Die SPD und die Grünen liegen beinahe gleichauf mit 21,9 und 21,8 Prozent. Auf die Linke entfallen 16,8 Prozent. Die Einzelbewerberin Angela Böttge hat 7,7 Prozent erhalten. BVB/Freie Wähler kommen auf 4,8 Prozent. Die Sitze im Ortsbeirat bekommen demnach Saskia Ludwig und Maik Teichgräber von der CDU, Ulrich Buller und Kathleen Krause von der SPD, Monika Marx-Diemel und Neeltje Schilling von den Grünen, Heinz Vietze und Marcus Krause von der Linken sowie Angela Böttge.

Die bisherige Ortsvorsteherin Saskia Ludwig erhielt mit 773 die meisten Stimmen. Es folgen die beiden Grünen Monika Marx-Diemal mit 527 und Neeltje Schilling mit 516 Stimmen.

Ortsbeirat Groß Glienicke

Gewinner der Ortsbeiratswahl in Groß Glienicke ist das Groß Glienicker Forum mit 45,6 Prozent der Stimmen. Die CDU erhält 20,0 Prozent, die Unabhängige Wählergemeinschaft 12,9 Prozent, die SPD 11,0 Prozent und die Linke 10,6 Prozent. Gewählt sind damit der bisherige Ortsvorsteher Winfried Sträter, Birgit Malik, Hildegard Schmitt und Alfons Wening vom Forum, Regina Ryssel und Jörg Götz Manteuffel von der CDU, Andreas Menzel von der UWG, Steve Schulz von der SPD und Peter Kaminski von der Linken.

Der bisherige Ortsvorsteher Winfried Sträter liegt in der Wählergunst mit 1386 Stimmen weit vorn. Es folgen seine Forum-Kollegin Birgit Malik mit 727 Stimmen und Andreas Menzel von der UWG mit 539 Stimmen.

Ortsbeirat Fahrland

Auch Fahrland hat einen neuen Ortsbeirat. Dort hat die BI Fahrland 43,8 Prozent der Stimmen geholt. Die SPD kommt auf 28,9 Prozent, die Grünen auf 14,8 Prozent und die Linke auf 12,5 Prozent. Die vorläufige Sitzverteilung: vier Sitze für die BI mit Stefan Matz, Annika Breuer, Jörg Walter und Anke Oehme, drei Sitze für die SPD mit bisherigen Ortsvorsteher Claus Wartenberg, Anke Malcherczyk und Karsten Etlich sowie je einen Sitz an die Linke mit Tina Lange und die Grünen mit Helmut Querhammer.

Der langjährige Ortsvorsteher Claus Wartenberg liegt mit 839 Stimmen in der Wählergunst nunmehr auf Platz 2 hinter Stefan Matz von der BI mit 935 Stimmen.

Ortsbeirat Marquardt

Um 23.30 Uhr war Marquardt am Sonntagabend der erste ausgezählte Ortsbeirat. Das Aktionsbündnis Potsdam Nord/West (ANW) kommt dort auf – ja wirklich – 100 Prozent der Stimmen. Kein Wunder, es ist niemand anderes angetreten.

Der bisherige Ortsvorsteher Peter Roggenbuck hat 625 Stimmen bekomme und liegt damit vor Caroline Samusch mit 468 und Fabian Valentin mit 237, Sebastian Rydz mit 148 Stimmen und Gerd Fitzner mit 103 Stimmen. Sie bilden den neuen Ortsbeirat in Marquardt.

Ortsbeirat Satzkorn

Im Ortsbeirat Satzkorn gegen 85,5 Prozent der Stimmen an die SPD, 14,5 Prozent an die Linke. Damit besteht der Ortsbeirat aus den drei SPD-Kandidaten Dieter Spira (282 Stimmen), Susanna Krüger (258) und Lutz Braumann (114).

Der bisherige Ortsvorsteher Dieter Spira erhielt auch die meisten Wählerstimmen.

Ortsbeirat Uetz-Paaren

Um kurz vor Mitternacht standen auch die Zahlen für den Ortsbeirat von Uetz-Paaren fest. Dort hat das ANW 63,1 Prozent der Stimmen erhalten. Der Einzelbewerber André Scheffler kann 14,0 Prozent für sich verbuchen. Dennis Kroop kommt auf 12,9 Prozent, die SPD auf 10,0 Prozent.

Die drei Sitze im Ortsbeirat gehen an den bisherigen Vize-Ortsvorsteher Jens König, der mit 168 Stimmen in der Wählergunst vorn liegt und an den bisherigen Ortsvorsteher Eckhard Fuchs (beide ANW) sowie an André Scheffler.

***

Mehr zur Kommunalwahl

>>> Der Live-Ticker vom Wahltag

>>> Reportage vom Wahltag aus Uetz-Paaren und dem Bisamkiez

>>> Europawahl und Kommunalwahl: So hat Potsdam abgestimmt

Von Nadine Fabian

Die Sechsjährige war am Sonnabend aus einem Möbelhaus in Drewitz verschwunden. 22 Stunden später fand die Polizei sie weinend und verletzt auf einer Bank – und hat inzwischen einen Mann aus der Hertha-Thiele-Straße verhaftet.

27.05.2019

Die Wahllokale sind geschlossen, nun geht es an die Auszählung: Wie haben die Bürger aus Potsdam bei Europawahl und Kommunalwahl abgestimmt? Welche Partei ist vorn? Die Ergebnisse sehen Sie in unseren interaktiven Karten.

27.05.2019

Die Stadt hat gewählt – in Uetz-Paaren genauso wie im Bisamkiez am Schlaatz. Ein Besuch in den Wahlbezirken mit der höchsten und der niedrigsten Wahlbeteiligung.

29.05.2019