Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nach sieben Monaten Pause: Potsdam-Museum öffnet nach Pfingsten wieder
Lokales Potsdam

Kultur nach Corona: Potsdam Museum öffnet wieder - Lockerungen für Ausstellung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 21.05.2021
Das Potsdam-Museum am Alten Markt in Potsdam öffnet wieder.
Das Potsdam-Museum am Alten Markt in Potsdam öffnet wieder. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Potsdam

Nach Pfingsten öffnet das Potsdam-Museum wieder. Am Dienstag, 25. Mai, ist nach fast siebenmonatiger Schließung wieder die Sonderausstellung „Die Retrospektive ‚OST. SÜD“ mit Fotografien von Frank Gaudlitz zu sehen.

Museumsbesuch als Alternative zum Reisen

„Gerade unter den andauernden Reisebeschränkungen ermöglicht der sensible und zugleich künstlerisch-ästhetische Blick des Fotografen ein Eintauchen in ferne Lebenswelten, unter anderem in Bolivien, Peru und Kolumbien“, sagt Kulturbeigeordnete Noosha Aubel (parteilos), „wir haben die Ausstellung aufgrund der großen Nachfrage bis 18. Juli verlängert.“

Eröffnung der Sonderausstellung „OST.SÜD“ von Frank Gaudlitz mit Museumsdirektorin Jutta Götzmann. Quelle: Bernd Gartenschläger

Ein Besuch im Potsdam-Museum kann auch für die Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“ genutzt werden sowie für einen Streifzug durch mehr als 130 Fotografien der Foyerausstellung „Neunundachtzig/Neunzig. Momentaufnahmen des letzten Jahres der DDR in Potsdam“.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Potsdam-Museum kann nur nach Zeitfensterbuchung unter der Telefonnummer 0331/2 89 68 68 täglich (außer montags) von 12 bis 18 Uhr besucht werden kann. Ein negativer Corona-Test ist derzeit nicht erforderlich. Pflicht ist aber eine FFP2-Maske.

Von MAZonline