Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kunstinstallation „Tired Eyes“ an der Villa Schöningen
Lokales Potsdam

Kunstinstallation „Tired Eyes“ an der Villa Schöningen in Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 23.11.2020
"Tired Eyes" von Martin Groß ist an einem Fenster der Villa Schöningen zu sehen. Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Berliner Vorstadt

Nur mühsam werden sie durch Finger offen gehalten: Die Augen, die derzeit auf einer Fensterfront der Villa Schöningen zu sehen sind, sehen so aus, wie sie heißen. „Tired Eyes“, also „Müde Augen“ hat der Künstler Martin Groß seine Arbeit genannt, die für die Zeit des aktuellen Lockdowns zu sehen sein wird.

Wie viele Kulturhäuser, ist auch die Villa Schöningen derzeit coronabedingt geschlossen, das großformatige Kunstwerk kann nun bei einem Spaziergang von draußen betrachtet werden: Zwei übergroße, deutlich müde dreinblickende Augen mit Augenrändern werden von zwei Händen gerade so offen gehalten. Sie blicken aus der Villa nach draußen. Ein müder Blick auf die Welt, von Corona erschöpfte Menschen, die ausgelaugte Kultur. Die Interpretationsansätze sind vielfältig.

Anzeige
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Martin Groß lebt und arbeitet in Berlin. Sein künstlerisches Spektrum umfasst Zeichnungen, Installationen und Textarbeiten. Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und an der Royal Academy of Arts in London. Er hat an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland teilgenommen.

Von Sarah Kugler