Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Festnahmen, Rangelei, Masken-Atteste: So lief die Demo der Corona-Kritiker in Potsdam
Lokales Potsdam

Liveticker:  Demo der Corona-Leugner in Potsdam beendet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 20.03.2021
Die Polizei kontrolliert auf der zweiten Fläche vor der Spielbank vereinzelt Masken-Atteste. Die Demonstranten konnten am Nachmittag weitestgehend unbehelligt durch die Straßen ziehen.
Die Polizei kontrolliert auf der zweiten Fläche vor der Spielbank vereinzelt Masken-Atteste. Die Demonstranten konnten am Nachmittag weitestgehend unbehelligt durch die Straßen ziehen. Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

Mehrere Initiativen von Corona-Kritikern hatten für heute, Samstag, zu einer Kundgebung unter dem Titel „Die Würde des Menschen ist“ aufgerufen. Man fordere „einen evidenzbasierten Umgang“ mit der Pandemie, heißt es in einer Ankündigung, ohne dies zu erläutern.

Gegenüber vor dem Filmmuseum findet eine Gegendemonstration statt. Motto: „Ausgeschwurbelt! Gemeinsam gegen Corona, Quatschdenken und Nazigeschwurbel!“ Die Initiatoren kritisieren, dass Corona-Kritiker die reale Bedrohung verharmlosen sowie Rechtsextremen Platz in ihren Reihen bieten.

Die Demos begannen gegen 13.30 Uhr. Bereits ab 10 Uhr gab es kein Durchkommen mehr für Autos und Probleme im Busverkehr. Denn die Breite Straße, eine Hauptachse durch die Landeshauptstadt, ist voraussichtlich noch bis 18 Uhr gesperrt.

Verfolgen Sie hier die Entwicklungen im MAZ-Liveticker:

Von MAZonline