Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Raststätte abgesperrt: Feuerwehr im Einsatz nach Lkw-Unfall
Lokales Potsdam

Lkw Unfall an A10-Raststätte Michendorf: Feuerwehr muss auslaufenden Diesel binden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 10.02.2021
Feuerwehr-Einsatz an der Raststätte Michendorf Lkw beschädigt Benzin ausgelaufen
Feuerwehr-Einsatz an der Raststätte Michendorf Lkw beschädigt Benzin ausgelaufen Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Michendorf

Die Autobahn-Raststätte Michendorf war am späten Dienstagabend gesperrt. Dort lief ein Feuerwehreinsatz nach einem Unfall.

An dem Unfall waren zwei Lkw beteiligt. Ein Autotransporter war nach bisherigen Erkenntnissen von der A 10 (südlicher Ring) auf die Raststätte abgefahren. Im Bereich der Einfahrt parkte ein anderer Lkw. Im Vorbeifahren rammte der Autotransporter den Lkw und riss dabei offenbar dessen Tank auf. Dadurch lief Diesel aus.

Nach einem Lkw-Unfall war die Feuerwehr an der A10-Raststätte Michendorf im Einsatz. Um auslaufenden Diesel zu binden, musste die Zufahrt gesperrt werden.

Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Michendorf und Seddiner See. Ihre Einsatzkräfte mussten den ausgelaufenen Kraftstoff binden, der drohte, in die Kanalisation zu laufen. Außerdem dichteten sie den Tank des Lkw ab. Während der Maßnahme war die Einfahrt zur Raststätte gesperrt.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Verletzte Personen gab es keine. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der Einsatz war nach ca anderthalb Stunden beendet.

Von Julian Stähle