Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Leipzig-Fan für Angriff auf Polizisten verurteilt
Lokales Potsdam Leipzig-Fan für Angriff auf Polizisten verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 01.04.2014
Der Angeklagte am Dienstag im Amtsgericht Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Pünktlich zum Rückspiel zwischen Babelsberg und Leipzig wurde am Dienstag ein 25-jähriger Lok-Fan vom Potsdamer Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 1350 Euro verurteilt. Außerdem muss er ein Schmerzensgeld zahlen, dessen Höhe noch nicht fest steht. Der Leipzig-Anhänger hatte vor der Begegnung im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion am 3. August eine halb volle 1,5-Liter-Plastikflasche in Richtung einer Gruppe von Polizisten geworfen und einen von ihnen am Kopf getroffen. Der Beamte zog sich eine Platzwunde über dem Auge zu.

Dem Angeklagten kam zu gute, dass der Richter ihn nicht als klassischen Hooligan ansah. Der junge Mann zeigte sich geständig, einsichtig und hatte bislang nichts auf dem Kerbholz. Den Flaschenwurf zu leugnen, hätte dem Auszubildenden aber auch nicht viel genutzt: Zivilpolizisten hatten die Flugbahn des Geschosses mit einem Fotoapparat haarklein dokumentiert – von der Hand des Angeklagten bis zum Kopf des Polizisten.

Der SV Babelsberg 03 hat zum Auftakt in die Regionalligasaison 2013/ 2014 einen guten Eindruck hinterlassen und verdientermaßen das Heimspiel gegen Lok Leipzig mit 1:0 gewonnen. Überschattet wurde das Spiel von Ausschreitungen vor und während des Spiels.

Über seinen Anblick auf den Bildern sei er selbst erschrocken, sagte der Mann vor Gericht. Seit seinem fünften Lebensjahr sei er Lok-Fan, gewalttätig sei er nie gewesen. Auch trinke er grundsätzlich keinen Alkohol beim Stadionbesuch. In der aufgeheizten Stimmung vor der Partie habe er sich zu der Tat hinreißen lassen. Bei dem anschließenden Regionalliga-Hinspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und Lok Leipzig ging es heiß her.

Die Begegnung zwischen Lok-Leipzig und Babelsberg 03 gilt bei der Polizei als Risiko-Spiel. Problemfälle sind auch die Spiele BabelsbergMagdeburg sowie RathenowMagdeburg.

Von Martin Küper

Potsdam Meisterwerke aus dem Tafelsilber Friedrichs des Großen vorgestellt - Des Königs Konfektschalen

Die Kulturstiftung der Länder förderte den Ankauf zweier vergoldeter Silbertabletts von Friedrich II, die ab 18. April ausgestellt werden. Am Montag wurde der Schatz in der Werkstatt für Metallrestaurierung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) präsentiert.

01.04.2014
Potsdam Ein Tag mit dem RBB-Moderator Attila Weidemann - Ein rasender Reporter in Aktion

Die Praktikantin Eleonora Renn hat für das Team der "Jungen Seite" der MAZ dem TV-Moderator Attila Weidemann einen Tag lang über die Schulter geguckt. Sie begleitete ihn bei einem Dreh im Kloster Chorin, um zu erfahren, wie man Moderatorin wird.

01.04.2014
Potsdam DDR-Kunst soll zum Bildungsforum in die Innenstadt zurück - Linke eröffnen Kampagne für DDR-Kunst

Das DDR-Kunstwerk „Transparente Weltkugel“ mit der um den Äquator laufenden elften Feuerbachthese von Karl Marx soll wieder in die Potsdamer Innenstadt zurück. Die Linke will, dass das 2010 demontierte Metallobjekt vor dem  Bildungsforum steht. Und es lagern noch weitere bekannte Kunstwerke in den Depots.

31.03.2014