Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Plantagenspielplatz in Babelsberg: Weite, Vielfalt und die Affenschaukel
Lokales Potsdam Plantagenspielplatz in Babelsberg: Weite, Vielfalt und die Affenschaukel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 26.06.2019
Plantagenspielplatz in Potsdam-Babelsberg. Quelle: Alexander Engels
Babelsberg

„Papa, anschubsen!“ Das war keine Bitte. Es ist wieder mal der Plantagenspielplatz. Es ist wieder die Nestschaukel oder „Affenschaukel“ (wahrscheinlich weil Papas vom Anschubsen Orang-Utan-Arme kriegen). Von dieser schalenförmigen Schaukel sind Kinder kaum herunterzubekommen. Liegen, in den Himmel gucken und dabei hin- und herwiegen. Später kauft er sich bestimmt eine Hängematte.

Doch jetzt steht der Spielplatztest an. In den Sommerferien nimmt die MAZ die Spielplätze in der Stadt. Von Drewitz bis Bornstedt, von West bis Babelsberg sind unsere kleinen und großen Tester unterwegs. Auch die Stadtverwaltung lässt derzeit ganz offiziell überprüfen, was wo verbessert werden kann. Ein rund 100.000 Euro teures Gutachten soll darüber Aufschluss geben, wo Handlungsbedarf besteht.

Die MAZ-Redakteure und ihre Kinder zeigen die schönsten Orte zum Buddeln, Toben und Rutschen in der Stadt. Den Anfang macht der Schiffsspielplatz auf der Freundschaftsinsel. Verraten Sie uns auch gern Ihre liebsten Spielplätze!

Auch am Plantagenspielplatz hängt ein laminierter Zettel mit der Aufforderung zum Mitmachen. Oder wie es die Verwaltung formuliert hat: „Online-Beteiligung zum Spielplatzentwicklungskonzept“. Hier die Wertung für den wohl beliebtesten Spielplatz im alten Babelsberg:

Der MAZ-Spielplatzcheck, Teil 2

Plantagenspielplatz, Karl-Gruhl-Straße/Ecke Plantagenstraße

Hinkommen: Direkt am Plantagenspielplatz hält kein Bus. Aber wenige Gehminuten entfernt sind die Haltestellen Kreuzstraße (Bus 694), Goetheplatz (616) und Plantagenstraße (616, 694, Tram 94, 99). Parkplätze gibt es wenige, Fahrradständer dafür umso mehr direkt auf dem Platz.

Plantagenspielplatz in Potsdam-Babelsberg. Quelle: Alexander Engels

Spielen: Auf dem weitläufigen Areal gibt es Angebote für alle Altersklassen von Krippenkindern bis zum Teenager. Für die Jüngsten steht ein üppiger Buddelkasten bereit mit Kletterhaus, Wippe, Balancier-Krokodil und Rutsche (leider wie üblich Metall in praller Sonne).

Viele verschiedene Spielgeräte

Abgesehen von der begehrten Nestschaukel gibt es noch drei Schaukeln, Wipppferde, eine niedrige Wackelbrücke, Kletterfiguren (Schnecken und Kutsche) sowie zwei kleine Boden-Trampoline. Das spricht vor allem Krippen- und Kindergartenkinder an. Wer wächst, will auch höher hinaus. Also gibt es ein Klettergerüst aus zwei offenen Türmen mit verschiedenen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten sowie Balancierseil.

Plantagenspielplatz in Potsdam-Babelsberg. Quelle: Alexander Engels

Ein Highlight ist der kleine Parcours für Laufräder, Fahrräder und Skater. Im Prinzip ist es eine Asphaltweg zu den Ausgängen in allen vier Platzecken. Doch der Clou ist der Lückenschluss, der ein Rund daraus macht, mit drei Bodenwellen („Bergen“) – super für Übungsfahrten. Auch wer ballverliebte Kinder hat, darf sich freuen: Ein großer Bolzplatz mit zwei Toren und einem Basketball-Korb sowie zwei Tischtennisplatten gibt es auch noch.

Schattig und viele Sitzbänke

Das ganze Areal wird verschattet von mehreren großen Bäumen, ohne aber völlig dunkel zu sein. Leider liegt gerade der Kleinkind-Sandkasten überwiegend in der Sonne. Der Boden ist naturbelassen bis verfestigt. Wo Sturzgefahr besteht, liegen Holzhäcksel.

Für die Eltern: Ich habe es in neun Jahren noch nicht erlebt, dass es keinen freien Platz mehr gegeben hätte. Rings um den Platz stehen Bänke. Um den Sandkasten lassen sie die Eltern meist auf der Hartgummi-Einfassung nieder. Was fehlt ist aber eine Toilette oder gar eine Wickelmöglichkeit. Verpflegung sollte man sich mitbringen. Ein Kiosk fehlt. Fußläufig in der Nähe sind eine Apotheke, ein Drogerie-Zeitschriftenhandel sowie der „Nudeltopper“, die „Plantagenklause“ und „Hiemke“ als Gaststätten.

Hundesperren an den Eingängen

Sauberkeit: Viele Kinder laufen auf dem Plantagenspielplatz barfuß. Das geht auch, wenn sie die Holzhäcksel verkraften. Das Gelände ist sauber, wenn nicht gerade ungezügelte Partygangs ihren Kram liegen lassen. Ein Plus in Sachen Sauberkeit: Die Hundesperren an den Eingängen. Die Bodengitter und die umlaufende Hecke mit Maschendrahtzaun halten Vierbeiner fern, sodass es keine Kothaufen gibt.

Hundestopp-Gitter im Boden an allen Eingängen. Quelle: Alexander Engels

Fazit: Auf dem Plantagenspielplatz verbringt man nicht weniger als zwei Stunden. Das Spielgeräte-Angebot ist groß, das Gelände übersichtlich und eingezäunt (offene Eingänge), sodass Eltern ihre Kinder einfach loslaufen lassen können. Sie finden schon etwas für sich, können sich ausprobieren, egal ob sie lieber buddeln, klettern, fahren oder Ball spielen. Kinder verschiedener Altersgruppen sind dort richtig und kommen sich nicht in die Quere.

Minuspunkte: Der Kleinkindbereich könnte schattiger sein. Eine öffentliche Toilette fehlt. Einige Spielgeräte sind in die Jahre gekommen und könnten auch moderner, interaktiver sein. Einige Eltern würden sich noch sicherer fühlen, sagten sie, wenn die Zugänge Tore hätten. Auf den angrenzenden Straßen herrscht –auch wegen der Busse – nicht wenig Verkehr.

Bereits erschienen:
Wo in Potsdam spielt es sich am schönsten?

Bald auf MAZ-online.de: Der Spielplatzcheck auf dem Kletterspielplatz im Volkspark

Von Alexander Engels

Die Schlösserstiftung sucht einen Pächter für Kastellanhaus am Jagdschloss Stern. Der Sanierungsbedarf der einstigen Ausflugsgaststätte ist allerdings erheblich.

29.06.2019

Tierschützer fordern ein Ende der Kremserfahrten. In Potsdam steht damit die einzige Kutschfahrten-Anbieterin in der Kritik. Sie kündigt nun das Ende ihres Betriebes an. Mit der Kritik hat das aber nichts zutun.

29.06.2019

Schlaatz hat mit einem schlechten Ruf zu kämpfen, der dem Viertel nicht gerecht wird. Deswegen dichten nun Anwohner eine Schlaatz-Hymne, die bald erscheinen soll.

28.06.2019