Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Malen im Stil der großen Meister: Das Potsdamer Kreativquartier ruft zum Oster-Ausmalwettbewerb auf
Lokales Potsdam

Malen im Stil der großen Meister: Das Potsdamer Kreativquartier ruft zum Oster-Ausmalwettbewerb auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 24.03.2021
Oster-Ausmalwettbewerb des Kreativ Quartier Potsdam.
Oster-Ausmalwettbewerb des Kreativ Quartier Potsdam. Quelle: Kreativ Quartier Potsdam
Anzeige
Potsdam

Sie haben verschobene Augen, springen anmutig aus riesigen Obstkörben oder tragen fetzige Sonnenbrillen: Um etwas Abwechslung in den Oster-Lockdown zu bringen, haben die Akteure des Potsdamer Kreativquartiers einen witzigen Ausmalwettbewerb ins Leben gerufen. Dafür haben sie Vorlagen entwickelt, die Osterbilder im Stile von Magritte (Surrealismus), Picasso (Kubismus), Matisse (Fauvismus) und Warhol (Pop Art) zeigen.

Kinder jeden Alters sind bis zum 9. April aufgerufen, eine der Vorlagen auszumalen, heißt es in der Mitteilung des Kreativquartier-Projektentwicklers Glockenweiß. Das schönste Bild wird mit einem umfangreichen Kreativpaket von Boesner mit Künstlerbedarf im Wert von 500 Euro für die Kita, die Klasse oder den Verein der Wahl belohnt. Die entsprechenden Ausmalvorlagen können online unter kreativquartier.blog heruntergeladen oder per Mail an info@kreativquartier.art bestellt werden.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Einsendeschluss ist der 9. April 2021

„Das Kreativquartier soll nicht einfach ein Ort sein, wir wollen, dass sich die Menschen damit identifizieren und ihren Teil dazu beitragen, dass es hier wirklich kreativ zugeht, auch die Kleinen“, sagt Andrea van der Bel, eine der Geschäftsführerinnen des Immobilienentwicklers Glockenweiß, der das Kreativquartier in Potsdam verantwortet.

Ausgemalte Vorlagen können bis zum 9. April in den Briefkasten vor dem Potsdamer Rathaus in der Friedrich-Ebert-Straße – adressiert an Geschäftsbereich 2 ‒ geworfen, per Mail an info@kreativquartier.art gesendet oder am Freitag dem 9. April in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Potsdamer Klosterkeller abgegeben werden.

Eine Jury entscheidet über die Gewinner

Über die Gewinner entscheidet nach dem 9. April eine Jury, in der neben der Potsdamer Künstlerin Nora Fritz aus dem Rechenzentrum, Glockenweiß-Geschäftsführerin Andrea van der Bel und dem Geschäftsführer des Künstlermaterialien-Großhandels Boesner, Michael Harnacke, auch Potsdams Kulturbeigeordnete Noosha Aubel sitzt.

„Ich bin sehr gespannt, wie kreativ die Potsdamer Kinder werden. Alleine die Vorlagen sind ein echter Hingucker und vermitteln den Kindern ein Gefühl für verschiedene wichtige Kunststile“, sagt Noosha Aubel. Die Gewinnerbilder sollen anschließend im Potsdam Museum präsentiert werden.

Das Kreativquartier als offener Ort für Künstlerinnen und Künstler

Das neue Quartier für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Potsdam entsteht auf dem Areal der Alten Feuerwache. „In dieser neuen Begegnungszone wird sich auf 25.000 Quadratmetern nahezu unerschöpfliches Potenzial bündeln, mitten in Potsdam“, heißt es vonseiten des Investors. Das Kreativquartier sei als offener, toleranter und inklusiver Ort geplant, an dem sich Potsdams bestehende Künstlerszene sichtbar machen und mitteilen könne.

Von MAZonline