Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mauerbau: Hier gedenken Potsdam und Teltow der Opfer der Teilung
Lokales Potsdam

Mauerbau: Hier gedenken Potsdam und Teltow der Opfer der Teilung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 12.08.2020
Ein in Metall gefasster Streifen in der Mitte der Glienicker Brücke. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Anzeige
Potsdam

In der Nacht vom 12. auf den 13. August 1961 begann die DDR die Grenze zu West-Berlin abzuriegeln. An den Mauerbau, der jahrzehntelang auch das Leben in Potsdam bestimmte, erinnern am Donnerstag mehrere Veranstaltungen.

Groß Glienicke: Gedenken an Station 30

Der Ortsbeirat Groß Glienicke lädt zu einem Gedenkakt um 13 Uhr an der Mauergedenkstätte mit der Station 30 der „Chronik der Mauer“ ein. Sie befindet sich am Weg Am Park an der Einmündung zur Gutsstraße in Berlin-Gatow. Mit einer Kranzniederlegung wird an den Mauerbau erinnert und der Toten gedacht.

Anzeige

Griebnitzsee: Forum erinnert an Mauer und Solidarność

Zur selben Zeit erinnert auch das Forum zur kritischen Auseinandersetzung mit DDR-Geschichte im Land Brandenburg an der Mauergedenkstätte Griebnitzsee (Einmündung Stubenrauchstraße) an den Mauerbau und an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft. Zudem wird die Gründung der Solidarność-Gewerkschaft in Polen vor 40 Jahren zum Thema gemacht. Sprechen werden Vereinsvorsitzender Manfred Kruczek­ und Maria Nooke, Landes-Beauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur.

Die Plastik "Nike 89" von Wieland Förster an der Glienicker Brücke in Potsdam. Die Plastik wurde am 10. November 1999 enthüllt. Quelle: Michael Hübner

Glienicker Brücke: Gedenken von Stadt und Land

Daran schließt sich um 14.30 Uhr die Gedenkveranstaltung der Stadt und der Fördergemeinschaft „Lindenstraße 54“ an der Nike vor der Glienicker Brücke an. Als Redner treten Landesinnenminister Michael Stübgen (CDU), Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) und der Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung, Frank Bösch, auf.

Teltow: Kränze an der Knesebeckbrücke

Auch die Stadt Teltow lädt ein. Heute um 15 Uhr werden Kränze an den Gedenkstelen am ehemaligen Mauerstreifen an der Knesebeckbrücke niedergelegt.

Potsdam ganz nah – der Newsletter für die Landeshauptstadt

Sie wollen immer bestens informiert sein, was sich in Ihrer Stadt verändert, aber nicht ständig die News checken? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Unseren kostenlosen Newsletter „Potsdam ganz nah“.

Zweimal wöchentlich nehmen wir Sie mit auf einen Streifzug durch die Landeshauptstadt und geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten. Aber wir blicken auch hinter die Kulissen. Ehrlich, persönlich und zuverlässig recherchiert. Ganz nah dran eben.

Der kostenlose Newsletter erscheint immer dienstags und freitags und Sie können ihn hier abonnieren.

Von Alexander Engels

Bessere Versorgung angekündigt - Neue Postfilialen am Sterncenter und in Fahrland
12.08.2020
12.08.2020