Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mehr als 117.000 Euro für todkranke Pia aus Potsdam – Spendenziel erreicht
Lokales Potsdam Mehr als 117.000 Euro für todkranke Pia aus Potsdam – Spendenziel erreicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 28.11.2019
Die sieben Jahre alte Pia aus Potsdam und ihr Freund Darko. Die beiden sind seit der Krippe unzertrennlich. Quelle: privat
Potsdam

Das Spendenziel für die todkranke Pia aus Potsdam ist erreicht. Innerhalb von nur einer Woche haben Menschen aus Potsdam, Deutschland und der ganzen Welt mehr als 117.000 Euro für das sieben Jahre alte Mädchen gespendet – um 100.000 Euro hatte die Familie gebeten.

Pia leidet an einem bösartigen, inoperablen Hirntumor, die letzte Hoffnung ist eine spezielle und teure Therapie, die die Krankenkassen nicht bezahlen. Vor einer Woche ist die Familie mit dem Schicksal ihrer Tochter deshalb an die Öffentlichkeit gegangen und hat unter www.helft-pia.de um Spenden gebeten.

Der Aufruf und die Geschichte des Mädchens sorgte daraufhin für eine Welle der Hilfs- und Spendenbereitschaft. Die Eltern schließen nach dem erreichten Spendenziel nun das Konto, berichten über Pias Schicksal aber weiterhin auf ihrer Internetseite. Dort bedanken sie sich aktuell bei allen Spenden mit den Worten: „Danke Potsdam, danke Brandenburg, danke Deutschland, danke an die weltweiten Spender!“

****Die ganze Geschichte über Pia und ihre Familie lesen Sie hier.

Von MAZonline

Potsdam Wissenschaftspark Golm Mehr Platz für Gründer in Golm

Der Grundstein für das dringend benötigte Innovationszentrum „Go:In 2“ im Golmer Wissenschaftspark ist gelegt. Damit kann die Abwanderung von Firmen wegen mangelnder Büro- und Laborflächen abgewandt werden. Doch der Bedarf ist weiter groß.

28.11.2019

Am Freitag ruft Fridays for Future zum vierten globalen Klimastreik auf. Auch in Potsdam gehen Klimaschützer auf die Straße. Wann es losgeht und wo der Protestzug entlangzieht.

29.11.2019

„Schöne Bücher aus Brandenburg“ heißt eine Verkaufsmesse, die am 30. November in Potsdam stattfindet. Gibt es überhaupt nennenswerte Verlage im Flächenland?

28.11.2019