Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Memo-Spiel zu Religionsfreiheit aus Potsdam
Lokales Potsdam Memo-Spiel zu Religionsfreiheit aus Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 11.12.2018
Religionsfreiheit für Kinder und Jugendliche ist immer wieder auch eine Forderung der Sternsinger. Quelle: epd/Jochen Günther
Potsdam

Ein neues Gesellschaftsspiel zu Weltanschauungen und Religionsfreiheit ist einem Medienbericht zufolge in Potsdam entwickelt worden. Wie das „Neue Deutschland“ (Dienstag) berichtet, haben der Landesjugendring Brandenburg und der Verein Potsdamer Toleranzedikt unter dem Titel „Anders als du glaubst“ eine Variante des Spieleklassikers Memory speziell für Kinder und Jugendliche kreiert. Das Brandenburger Kulturministerium habe das Memo-Spiel mitfinanziert.

Kulturministerin Martina Münch (SPD) betonte den Angaben zufolge in einem Grußwort, dass die Welt vielfältiger geworden sei und die meisten Religionen und Weltanschauungen auch in Brandenburg vertreten seien. Das Spiel leiste deshalb einen „wertvollen Beitrag zur religiös-weltanschaulichen Bildung“, wird die Ministerin von der Zeitung zitiert.

„Anders als du glaubst“

Dem Bericht zufolge werden in dem Memo-Spiel „Anders als du glaubst“ Rituale und Kultobjekte von Juden, Christen, Aleviten, Bahai, Hindus und Buddhisten vorgestellt. Zudem kämen auch die Atheisten vor, die nicht an Götter glaubten. „Anders als du glaubst“ werde dann ganz klassisch gespielt: Die Mitspieler dürfen nacheinander jeweils zwei Kärtchen aufdecken. Wenn sie kein Paar finden, müssen sie diese Kärtchen wieder umdrehen. Wer sich merkt, wo die einzelnen Motive liegen und die meisten Kartenpaare sammelt, hat gewonnen.

„Doch auch für die Verlierer ist das Spiel gewinnbringend, da sie etwas dabei lernen - zum Beispiel, dass das heilige Abendmahl im christlichen Ritus daran erinnert, wie Jesus am Vorabend seiner Kreuzigung mit seinen Jüngern speiste“, schreibt die Zeitung weiter.

Geeignet sei das Spiel laut Herstellerangaben für Spieler ab sechs Jahren, hieß es weiter. „Anders als Du glaubst“ könne nur direkt vom Landesjugendring Brandenburg bezogen werden.

Von MAZ-online

Wieviele Obdachlose Potsdam hat, weiß keiner genau; 152 kennt man bei der Creso-Sozialarbeit. Viele holen sich kein Geld vom Amt; viele sind nur kurz hier. Die MAZ hat mit einigen gefrühstückt.

14.12.2018
Potsdam Kältehilfe in Potsdam - Hier gibt es Hilfe für Obdachlose

In der Winterzeit sind wohnungslose Menschen besonders gefährdet. Nächtliche Minustemperaturen bedeuten für sie Lebensgefahr. Organisationen wie die Tafel unterstützen Bedürftige.

11.12.2018

Die Potsdamer Verwaltung soll mit einer verbesserten Verzichtserklärung deutlich machen, dass strittige Kita-Beiträge nicht verjähren. Sollte das nicht geschehen, empfiehlt der Kita-Elternbeirat den Eltern einen Mahnbescheid gegen ihre Träger.

11.12.2018