Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mülltonnenbrände verunsichern Anwohner
Lokales Potsdam Mülltonnenbrände verunsichern Anwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 08.10.2013
Kirchsteigfeld

In der Nacht zu Montag sind am Hirtengraben zwei Mülltonnen verbrannt, wieder ein Feuer im Kirchsteigfeld, wieder in einem abgeschotteten Stellplatz. Die Restmüll- und Papiercontainer standen an der Ecke Munthestraße im Stellplatz an einem Wohnhaus. Mehrere Anwohner meldeten der Polizei und Feuerwehr den Brand. Die Tonnen wurden durch die Feuerwehr abgelöscht. Schon Ende August hatten Mülltonnen in der Maxi-Wander-Straße gebrannt; die Polizei glaubt, dass sie angezündet wurden. Der Hirtengraben war auch Ende Februar schon mal Tatort: Unbekannte hatten in Tonnen für Papier und für Restmüll gezündelt.

In Babelsberg hat es dieses Jahr mehrere solcher Ereignisse gegeben. Am 18. Juli konnten nach dem nächtlichen Brand in vier Tonnen an der Rudolf-Breitscheid-Straße zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche festgenommen werden, die betrunken waren und Drogen genommen hatten. Auch in der nahen Straße zum Weberplatz und in der Schornsteinfegergasse brannten drei Tonnen. Schon am 13. Juli hatten dort drei Behälter in Flammen gestanden. Anfang Juli fackelte ein Papiercontainer der katholischen Marienschule im Espengrund ab; man zog Parallelen zum Feuer vom Juli 2008, als die internationale Schule in der August-Bier-Straße ausbrannte. Auch damals sah man einen "Feuerteufel" umgehen, weil es im Stadtteil seit Jahresbeginn acht Brände gegeben hatte, zwei davon an der Schule.

Stark betroffen ist die Waldstadt, wo Ende August in der Straße Zum Kahleberg zwei Papiertonnen neben einer Hauswand in Flammen standen und ausbrannten. Ende Juli waren in einer Nacht mehrere Tonnen in der Drewitzer und der Erich-Weinert-Straße im Feuer geschmolzen.

Am Stern sah man Mitte Juli brennende Tonnen: an der Parforceheide und der Steinstraße. In Fahrland fackelten Anfang Mai gleich sieben Tonnen in einer Nacht ab.

MAZ

Mehr zum Thema
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 18. Juli - Mülltonnen angezündet

+++ Erfolgreiche Fahndung nach Brandstiftern +++ Pkw-Fahrer übersieht Radfahrerin +++

18.07.2013
Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 18. Juli - Mülltonnen angezündet

+++ Erfolgreiche Fahndung nach Brandstiftern +++ Pkw-Fahrer übersieht Radfahrerin +++

18.07.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 22. Juli - Mehrere Brände in der Waldstadt

+++ Waldstadt: Vier Brände innerhalb von 90 Minuten +++ Babelsberg: Frau nach Unfall leicht verlezt +++ Stern: Zwei Motorräder gestohlen +++ Stern: Arbeiter setzt Baufahrzeug gegen Laterne +++

22.07.2013
Potsdam Pünktlich zur Ausschreibung tauchen Vorwürfe gegen besten Bieter auf - Haken und Ösen im Kampf ums Tierheim

Mitten in der heißen Phase der Ausschreibung fürs künftige Potsdamer Tierheim tauchen Vorwürfe gegen einen der beiden Bewerber auf. Sie richten sich gegen den derzeitigen Höchstbieter für das Areal an der B2 bei Michendorf: gegen das Tierheim Verlorenwasser.

08.10.2013
Potsdam Der ehemalige Kinderstar wird zur Regisseurin - Sarah Blaßkiewitz bereitet ihren ersten Langspielfilm vor

Als Kind stand Sarah Blaßkiewitz für die Kinderserie "Schloss Einstein" vor der Kamera. Inzwischen ist sie 27 Jahr alt und steht lieber hinter der Kamera. Kurzfilme hat sie schon einige gemacht. Nun bereitet sie ihren ersten langen Film vor und hat dafür schon einen Nachwuchsstar gewinnen können.

08.10.2013
Potsdam Ministerium verneint Risse am Eingangstor vom Stadtschloss - Fortunaportal verhüllt

Das Fortunaportal am neuen Landtagsbau in Potsdam ist verhüllt und das wirft Fragen auf - hat das Tor, das einst Günter Jauch bezahlte, Risse? Das Ministerium dementiert. Den Architekten Peter Kulka des Stadtschlossareals, zum das Portal gehört, machen diese Gerüchte wütend.

10.09.2013