Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Newsblog zum Nachlesen: So feierte Potsdam 30 Jahre Deutsche Einheit
Lokales Potsdam

Newsblog zum Nachlesen: So feierte Potsdam die 30 Jahre Deutsche Einheit

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 03.10.2020
Viele Menschen nutzen den besonderen Anlass und das gute Wetter, um heute in die Potsdamer Innenstadt zu kommen und sich die Einheits-Expo anzuschauen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Geplant war alles ganz anders. Der 30. Jahrestag der Deutschen Einheit sollte ein großes Fest werden. Aus der ganzen Welt sollten die Menschen nach Potsdam kommen. Aufgrund des Coronavirus wurden die Pläne nun geändert – und Potsdam verwandelte sich heute in ein Fest unter freiem Himmel. Trotz der Auflagen ging es feierlich zu.

Lesen Sie auch: Kunst, Diskussion und Musik: Was am Einheitswochenende in Potsdam los ist

Anzeige

Schon seit vier Wochen feiert die brandenburgische Landeshauptstadt mit der „Einheits-Expo“ die Deutsche Einheit. Heute wurden besonders viele Besucher erwartet. Der Festakt begann mit einem Gottesdienst in der katholischen „St. Peter und Paul“-Kirche um 10 Uhr. Geplant waren 680 Gäste, immerhin durften nun noch 130 Menschen daran teilnehmen. Die Predigt hielt der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christian Stäblein.

In Potsdam-Babelsberg hielt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in der Metropolishalle die Festansprache. Die Band Mia und Sänger Mark Forster traten auf, Anna Loos moderierte. Und auch der Landtag öffnete von 11 Uhr bis 17 Uhr seine Türen. Dazu spielten am Fortunaportal zur Begrüßung jede volle Stunde Musiker.

Von Steve Reutter, Rainer Schüler, Louise Otterbein