Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Notrufnummern 110 und 112 in Potsdam nicht erreichbar
Lokales Potsdam

Notrufnummern 110 und 112 in Potsdam aus Mobilfunknetz nicht erreichbar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 23.11.2020
Die Notrufnummern 112 und 110 sind in Potsdam derzeit über das Mobilfunknetz nicht erreichbar. Quelle: picture alliance
Anzeige
Potsdam

Die Notrufnummern 112 und 110 sind in Potsdam derzeit nicht über das Mobilfunknetz erreichbar. Das meldet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz. Betroffen sind „einzelne Mobilfunknetze“, heißt es. „Techniker arbeiten an der Störungsbeseitigung“, meldet das Bundesamt. Bundesweit haben am Montag Handynutzer gemeldet, dass sie nicht mehr auf das Internet zugreifen können, Vodafone bestätigte die Störungen. Das Ausmaß der Störungen sei noch nicht absehbar, hieß es.

Vodafone bestätigt Probleme mit dem Notruf „110“

Der Mobilfunkanbieter „Vodafone“ bestätigte der MAZ auf Anfrage ein Problem mit der Notrufnummer 110. „Bei Notrufen an die „112“ sucht sich das Handy das stärkste Netz in der jeweiligen Region. Wenn das Vodafone-Mobilfunknetz nicht zur Verfügung steht, werden die Notrufe automatisch über das Telekom-Netz oder O2-Netz an die Rettungs-Leitstelle geleitet. Bei „110“ gibt es diese Regelung nicht. Bei Netzausfällen können keine Anrufe geführt werden – auch nicht an die 110“, erklärt ein Vodafone-Sprecher.

Anzeige

Die Polizei erklärte auf MAZ-Anfrage, dass bei der Notrufnummer 110 „landesweit die Erreichbarkeit aus dem Vodafone-Netz betroffen war und zum Teil noch ist“, so Mathias Funk, Dienstleiter des Einsatz- und Lagezentrums der Polizei in Eiche. „Wir haben ab 16 Uhr landesweit die Erreichbarkeit getestet. Über das Festnetz und anderen Mobilfunkanbieter ist sie gewährleistet“, so Funk.

Die Polizei habe allerdings keine Informationen, wie weit der Stand bei der Behebung der Fehlerquelle bei Vodafone sei. Ein geringeres Notrufaufkommen durch die eingeschränkte Erreichbarkeit sei allerdings nicht festzustellen gewesen.

Der Rat der Polizei: „Sollten Sie einen Notfall haben und Vodafone-Kunde sein, sollten sie das Festnetz benutzten oder jemand anderen ansprechen, der einen anderen Mobilfunkanbieter hat.“

Von MAZonline