Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sieg für Schubert – ein grandioses Wahlergebnis sieht anders aus
Lokales Potsdam Sieg für Schubert – ein grandioses Wahlergebnis sieht anders aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 14.10.2018
Mit diesem Wahlzettel ging es zur Entscheidung. 140 926 Potsdamerinnen und Potsdamer waren wahlberechtigt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Mike Schubert wird der neue Oberbürgermeister von Potsdam. Dieses Ergebnis nach der Stichwahl kommt nicht wirklich überraschend, wurde der sozialdemokratische Sozialdezernent doch bereits vor dem ersten Wahlgang von vielen Potsdamern als Favorit für die Nachfolge von Jann Jakobs (ebenfalls SPD) gehandelt. Zu denken sollte dem künftigen Amtsinhaber indes die Anzahl der Wähler geben, die letztlich für ihn gestimmt haben. Ein grandioses Wahlergebnis sieht anders aus.

Schubert konnte ohne Zweifel von seiner Herkunft als „Potsdamer Kind“ und seinem langjährigen Einsatz in der Kommunalpolitik profitieren, muss nun aber auch die Kritiker und Skeptiker überzeugen, die von ihm und seiner Politik noch längst nicht angetan sind. Denn letztlich ist Schubert das Oberhaupt der gesamten Stadt, allen Parteiinteressen zum Trotz.

Es gilt, bei vielen Problemthemen den Konsens auszuloten und politische Mehrheiten für Lösungen zu finden. Wichtig wird sein, damit nicht erst bis zur Kommunalwahl im Mai 2019 zu warten. Dazu sind Themen wie Wohnungsnot, Verkehr, Mangel an Kita- und Schulpätzen oder der Erhalt von Wald- und Grünflächen in der Stadt zu akut.

Von Jens Trommer

SPD-Kandidat Mike Schubert hat die Stichwahl zur Oberbürgermeisterwahl gegen Martina Trauth (Die Linke) gewonnen. Am Ende lagen gut zehn Prozentpunkte zwischen beiden Kandidaten.

14.10.2018

Was braucht Potsdam am dringendsten? Welche Impulse muss der neue OB setzen? Wir fragen bis zur Stichwahl am 14. Oktober täglich die Bürger und Bürgerinnen der Stadt nach ihrer Meinung. Heute: Jessica Messerschmidt

13.10.2018

Mike Schubert (SPD) und Martina Trauth (parteilos für die Linke) stehen am Sonntag zur Stichwahl um den Oberbürgermeister-Posten in Potsdam. Warum es sein kann, dass keiner der beiden gewinnt, weiß Ildiko Röd.

13.10.2018