Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberbürgermeisterwahl Potsdam Neun Bewerber fürs Amt des Oberbürgermeisters
Lokales Potsdam Oberbürgermeisterwahl Potsdam Neun Bewerber fürs Amt des Oberbürgermeisters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 19.07.2018
Das Stadthaus/ Rathaus an der Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam
Das Stadthaus/ Rathaus an der Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

Am 23. September 2018 findet in Potsdam die Wahl zum Oberbürgermeister statt. Bis Donnerstagmittag mussten die Wahlvorschläge im Wahlbüro vorliegen. Sieben Bewerber und zwei Bewerberinnen wurden vorgeschlagen.

Martina Trauth (für Die Linke)

Mike Schubert (SPD)

Janny Armbruster (GRÜNE/Bündnis 90)

Lutz Boede (DIE aNDERE)

Dennis Hohloch (AfD)

Götz Th. Friederich (CDU)

Ingo Charnow (Einzelbewerber)

– Jürgen Rohne (Einzelbewerber)

– Michael Schulz (Einzelbewerber)

Hürden nicht geschafft

Die drei Einzelbewerber werden es nicht auf den Wahlzettel schaffen. Jeder hätte bis gestern Nachmittag 112 gültige Unterstützungsunterschriften sammeln und mit dem Wahlvorschlag abgeben müssen.

Keiner der drei Bewerber hat die nötige Anzahl erreicht:

Ingo Charnow fand 51 Unterstützer, Jürgen Rohne bekam 26 Unterschriften und Michael Schulz konnte 36 gültige Unterstützungsunterschriften einreichen.

Die endgültige Zulassung der Wahlvorschläge erfolgt am 25. Juli 2018. Um 10 Uhr wird der Wahlausschuss für die Kommunalwahl in öffentlicher Sitzung in der Stadtverwaltung über die Zulässigkeit der Wahlvorschläge entscheiden.

Von MAZonline