Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Oberlinklinik eröffnet Station für Kinderorthopädie
Lokales Potsdam Oberlinklinik eröffnet Station für Kinderorthopädie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 28.05.2019
Auf der Station für Kinder- und Neuroorthopädie werden junge Patienten wie Omer (13, 1. Reihe 3.v.l.) und Suliman (15, r.) behandelt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Ein Schritt zurück in die Zukunft: Die Oberlinklinik hat nach rund drei Jahrzehnten wieder eine reine Kinderstation. Am Dienstag hat der Kaufmännische Vorstand des Oberlinhauses Andreas Koch gemeinsam mit Chefarzt Stefan Blume und Klinikleiter Robert Krause die auf Kinder- und Neuro­orthopädie spezialisierte Station eröffnet.

„Jetzt liegen Kinder mit Kindern auf dem Zimmer“

„Diese Station haben wir uns lange gewünscht“, sagt Robert Krause. „Bislang haben wir die Kinder an verschiedenen Orten im Haus behandelt: bei den Erwachsenen, bei den Schwerbehinderten. Jetzt liegen Kinder mit Kindern auf dem Zimmer: Wir haben zusammengeführt, was zusammenpasst – und sind ein Beispiel gelebter Inklusion.“

Der Umbau hat laut Andreas Koch 150 000 Euro gekostet, gearbeitet wurde drei Monate bei laufendem Betrieb. „Entstanden ist etwas Einmaliges in Brandenburg“, sagt Koch. Nicht nur die Behandlung, auch der Aufenthalt sei für die jungen Patienten jetzt von besonderer Qualität. „Unser Marktanteil an der Kinderorthopädie in Brandenburg liegt bei 68 Prozent“, so Koch. Die Patienten kommen aber nicht nur aus Potsdam und der Mark, sondern längst auch aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hamburg und Bremen.

Wartezeiten bis in den Januar hinein

„Die Warteliste ist lang – gerade für Jugendliche mit Hüftproblemen“, sagt Chefarzt Stefan Blume. Wer nicht unter akuten Schmerzspitzen leide, müsse sich bis Januar und länger gedulden – an Kapazität für Kinder und Jugendliche hat die Oberlinklinik durch den Umbau nicht zugelegt. Die neue Fachabteilung verfügt über 17 Betten in heiter gestalteten Zimmern, über großzügige Therapie- und Behandlungsräume, über ein Spielzimmer und einen Kinder-OP. Sechs Fachärztinnen und -ärzte, ein Assistenzarzt in Ausbildung, Physio- und Ergotherapeuten, Pfleger und Kinderkrankenschwestern betreuen die Patienten, von denen die jüngsten noch kein Jahr sind und die ältesten 18. „Wir machen alles – und alles kommt aus einer Hand“, sagt Stefan Blume.

Im vergangenen Jahr hat die Oberlinklinik über 5400 Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung bei Erkrankungen, Fehlbildungen und Verletzungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule behandelt – davon rund 4600 ambulant und über 800 stationär.

Von Nadine Fabian

Eigentlich wollten die Alexianer und das Oberlinhaus im Herbst 2019 mit ihrem Klinik-Verbund in Potsdam starten. Doch die Vorbereitungen sind in Verzug geraten.

28.05.2019

Das Babelsberger Outlaw-Country-Duo „Big Eddy und der Hühnerdieb“ präsentiert mit „Kannste Fajessen“ die erste Langspielplatte. Am Sonntag ist Autogrammstunde in der Wohngebietskneipe „Nowawes“.

31.05.2019

Klare Kante gegen Rechts hat Wilfried Lehmann (58) zuletzt im Streit um ein NPD-Plakat bewiesen. Jetzt wechselt er von Neuruppin nach Potsdam.

28.05.2019