Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Für seine an Corona verstorbene Oma: 19-Jähriger wandert von Potsdam zum Gardasee
Lokales Potsdam

Oma an Corona verstorben: Hugo läuft sie 1.000 Kilometer an den Gardasee

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 03.07.2021
Bis August will Hugo über 1.000 Kilometer hinter sich bringen und am Gardasee ankommen.
Bis August will Hugo über 1.000 Kilometer hinter sich bringen und am Gardasee ankommen. Quelle: Evelyn Vergin
Anzeige
Postdam/Gardasee

Hugo Rittel nimmt einiges auf sich. Denn der 19-Jährige Potsdamer möchte den letzten Wunsch seiner Oma Renate erfüllen. Sie starb an den Folgen einer Corona-Infektion. Mehr als 1.000 Kilometer will er vom Potsdamer Schloss Sanssouci aus an den Gardasee in Italien wandern. Immer mit dabei ist seine Kamera. Denn bei seiner Reise ist Hugo nicht allein: Über 120.000 Menschen folgen seinem Account @derallerechtehugo auf der Social-Media-Plattform TikTok. Sie alle fiebern mit, wenn Hugo seine täglichen Etappen bewältigt oder mit Alltagsproblemen kämpft – wie kaputten Wanderschuhen oder der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit.

Hugo wandert für seine Oma und alle anderen Corona-Verstorbenen

„Ich habe gedacht: Komm, mach mal was Besonderes, um Oma stolz zu machen“, sagte Hugo in einem Interview dem RBB. Denn einer ihrer größten Wünsche sei es gewesen, einmal an den Gardasee zu fahren. Nun erfüllt ihr Hugo diesen Wunsch symbolisch. Gleichzeitig laufe er für alle anderen an Corona Verstorbenen, so der Wanderer. Und eben deshalb dokumentiert er seine Reise auch: „Ich will Menschen ermutigen, auch besondere Sachen zu machen“, sagte er im Interview.

So unterstützt ihn seine Community

Hugo bespielt neben TikTok auch andere Plattformen wie Instagram, YouTube und Twitch. Dort erhält er Unterstützung von seinen Abonnenten. Zu den ungewöhnlicheren Aktionen zählte etwa ein Zuschauer, der ihm eine Nacht in einem Hotelzimmer spendierte oder ein Follower, der ihn kostenlos tätowierte – nachzuverfolgen in seinen TikTok-Videos. Regulär kann man Hugo und seine Reise außerdem mit Spenden unterstützen.

Von MAZ online

Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche - Wechsel im Kuratorium der Stiftung Garnisonkirche
03.07.2021