Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Pfefferspray gegen hilfsbereite Männer
Lokales Potsdam

Pfefferspray gegen hilfsbereite Männer in Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 02.06.2021
Quelle: dpa
Anzeige
Am Stern

Ein bislang unbekannter Mann soll einen 20-jährigen Mann am späten Dienstagabend an der Tramhaltestelle Johannes-Kepler-Platz mit Pfefferspray angegriffen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen wollten der Angegriffene und sein Bekannter dem Mann helfen, der offensichtlich völlig betrunken war und einen hilfsbedürftigen Eindruck machte. Doch der Unbekannte sprühte dem 20-Jährigen unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht.

Betrunkener rannte hinterher

Der hilfsbereite junge Mann und sein Bekannter rannten daraufhin in Richtung Newtonstraße davon, wobei ihnen der Betrunkene zunächst gefolgt sein soll. Danach verständigten die beiden Männer die Polizei. Eine sofortige Nahbereichsfahndung verlief zunächst erfolglos. Der vom Pfefferspray verletzte wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt, eine stationäre Behandlung lehnte er ab.

Angreifer im Rentenalter

Der unbekannte Angreifer ist der Beschreibung nach im Rentenalter, etwa 1,75 Meter groß, er trug eine Brille, eine schwarze Hose, ein blaues Polo-Hemd und Clogs. Er sprach deutsch mit hiesigem Akzent.

Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331 5508-0 zu melden oder alternativ das Hinweisformular im Internet zu nutzen. Dieses findet man in den Online-Services im Polizei-Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZonline