Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Senior schenkt Obdachlosen Zigaretten – und wird ausgeraubt
Lokales Potsdam

Polizei Potsam: Senior schenkt Obdachlosen Zigaretten und wird ausgeraubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 29.10.2020
Der Vorfall ereignete sich am Potsdamer Hauptbahnhof. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Ein 77-jähriger Mann wurde am Mittwoch im Nuthepark am Hauptbahnhof Potsdam beraubt. Dabei hatte er dem mutmaßlichen Täter (43) zuvor noch Zigaretten geschenkt.

Der jüngere Mann, offenbar ein Obdachloser, hatte den Senior gegen 14 Uhr im Bahnhof auf Zigaretten angesprochen. Dieser hatte keine, bot aber an, dem anderen ein Päckchen zu kaufen. Anschließend gingen sie zusammen an Havelufer und setzten sich auf eine Bank.

Anzeige
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Dort wurde der Tatverdächtige grob. Er wollte dem Senior seine Tasche entreißen. Eine Uhr bekam er zu fassen, als zwei Zeuginnen das Gerangel bemerkten. Daraufhin flüchtete der 43-Jährige.

Der beraubte Mann, der verletzt worden war, wandte sich an die Bundespolizei im Bahnhof und wurde später ins Krankenhaus gebracht. Die Zeuginnen riefen die Landespolizei.

Beamte konnten den alkoholisierten Tatverdächtigen in der Nähe finden und in Gewahrsam nehmen. Ein Haftrichter sollte im Laufe des Donnerstags über einen möglichen Gefängnisaufenthalt entscheiden.

Von MAZonline/axe