Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Frau flüchtet volltrunken vom Unfallort
Lokales Potsdam

Polizei Potsdam: Frau flüchtet stark betrunken von Unfall in Babelsberg Alkohol Fahrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 23.12.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam-Babelsberg

Eine 47-jährige Autofahrerin hat in Babelsberg einen Unfall gebaut und flüchtete dann. Sie hatte offenbar auch einen Grund dafür.

Die Polizei wurde am Dienstag gegen 14 Uhr zu einem Auffahrunfall in die Rudolf-Breitscheid-Straße Ecke Plantagenstraße gerufen. Nach Zeugenangaben fuhr ein Skoda auf einen Mazda auf – die Skodafahrerin erschien den Zeugen alkoholisiert. Schaden: 1000 Euro. Noch vor Eintreffen der Beamten entfernte sich die Fahrerin allerdings vom Unfallort.

Zeuge beobachtet betrunkene Fahrerin

Während die Polizisten den Unfall aufnahmen, meldete sich ein anderer Zeuge, der gerade beobachtete, wie eine volltrunkene Frau mit ihrem Skoda losfahren wollte. Die Beamten trafen die Frau noch an und verhinderten die Weiterfahrt.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Offensichtlich handelte es sich um die Unfallverursacherin. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Trunkenheit: 2,29 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Die 47-jährige Frau erwarten nun Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Von MAZonline