Polizeibericht: Jugendliche Drogendealer in Potsdam erwischt
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Drogen, Bargeld, noch mehr Drogen
Lokales Potsdam Drogen, Bargeld, noch mehr Drogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 30.12.2019
ARCHIV - ILLUSTRATION - Quelle: dpa
Babelsberg

Gleich zweimal erwische die Polizei in der Nacht zu Montag mutmaßliche Drogendealer in Babelsberg im Rahmen „verdachtsunabhängiger Personenkontrollen“, wie die Behörde mitteilt. Zuerst wurden demnach zwei 16-Jährige am Sonntagabend gegen 22.15 Uhr in der Großbeerenstraße kontrolliert, wobei einer der Teenager mehrere Hundert Euro Bargeld und mehrere Dutzend Gramm unterschiedlicher Betäubungsmittel dabei hatte. Als der junge Mann seinen Eltern übergeben wurde, durchsuchten die Einsatzkräfte auch noch sein Zimmer – und fanden dort weitere Hinweise auf Drogenhandel.

Zweiter Fund kurz darauf

Wenige Stunden später, gegen 1.30, wollten die Polizisten dann im Tschaikowskiweg einen Fahrradfahrer überprüfen. Der versuchte zu fliehen, „konnte aber nach kurzer Nacheile gestellt werden“, wie es im Polizeibericht heißt. Der Grund für den Fluchtversuch offenbarte sich schnell, der 16-Jährige hatte mehrere Gramm Cannabis dabei.

Die Drogen wurden sichergestellt, gegen alle Personen laufen Ermittlungen wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

>>> Mehr Polizeimeldungen aus der Region

Von MAZonline

Deggendorf in Niederbayern gilt als AfD-Hochburg. Offenbar will man sich dort trotzdem nicht auf die eigenen Leute verlassen, sondern holt Hilfe aus Potsdam. Dabei betonte der Kandidat bisher, wie sehr ihm der Osten gefalle –und verpasste ein Landtagsmandat deutlich.

30.12.2019

Ein Arbeitspapier vom „Bündnis Potsdam! bekennt Farbe“ bescheinigt der Behörde gravierende Personalprobleme und organisatorische Mängel. Anlass der Untersuchung war der im Dezember 2018 verabschiedete Beschluss „Sicherer Hafen“ zur Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge.

30.12.2019

Feuerwerk und Böller gehören für viele Menschen zu Silvester dazu. Viele Haustiere leiden hingegen unter der Neujahrs-Knallerei. Zwei Potsdamer Tierärztinnen erklären, wie man seine Lieblinge am besten schützt.

29.12.2019