Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Potsdam Bahnhofspassagen: Kunde spuckt und bedroht Verkäufer mit Messer
Lokales Potsdam

Polizeieinsatz Potsdam: Kunde in den Bahnhofspassagen spuckt und droht mit Messer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 20.11.2020
Potsdamer Bahnhofspassagen. 
Potsdamer Bahnhofspassagen.  Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Polizei musste einen aggressiven Kunden der Bahnhofspassagen abführen. Ein Mitarbeiter eines Geschäftes wurde von Kunden darauf aufmerksam gemacht, dass ein Mann in Richtung der Auslage von Elektronikartikeln spuckte.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Als er den 33-jährigen Kunden ansprach und ihn bat, den Markt zu verlassen, soll der Mann aggressiv geworden sein. Er zog ein Messer und bedrohte den Mitarbeiter, wird berichtet. Als die Polizei alarmiert wurde, flüchtete der Täter zunächst, konnte jedoch in der Nähe des Marktes gefasst werden. Der Tatverdächtige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Von MAZonline

20.11.2020
20.11.2020