Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mordkommission ermittelt zu versuchter Tötung in Straßenbahn in Potsdam
Lokales Potsdam

Polizeieinsatz in Potsdam: ersuchte Tötung in Straßenbahn in Potsdam-Drewitz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 14.11.2020
In dieser Straßenbahn ereignete sich die Tat in Potsdam. Quelle: Udo Janke/dpa
Anzeige
Potsdam

Eine Attacke in einer Straßenbahn ereignete sich am Freitagnachmittag in Potsdam-Drewitz. Wie die Polizei der MAZ auf Nachfrage bestätigte, ermittelt sie zum Verdacht eine versuchten Tötungsdeliktes. Zuerst hatte die Internetseite Meetingpoint-Potsdam.de darüber berichtet.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Zu der Tat kam es auf Höhe des Havel-Nuthe-Centers bereits kurz nach 16.30 Uhr. Doch bis zum Abend blieb der Tramverkehr blockiert. Es habe zwei Leichtverletzte bei der Attacke gegeben, bei der außerdem die Straßenbahn beschädigt wurde, so die Polizei.

Anzeige

Zwei Opfer mit leichten Verletzungen

Am Abend konkretisierten Polizei und Staatsanwaltschaft Potsdam die Angaben zur Tat. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden eine 21-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann von zwei Männern in der Straßenbahn angegriffen. Dabei wurde die junge Frau mit einem noch unbekannten Gegenstand am Kopf verletzt. Der Mann erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Anschließend schlugen die Täter eine Scheibe der Straßenbahn ein und flüchteten.

Ein Tatverdächtiger geschnappt

Zeugen alarmierten die Polizei. Die sofortige Suche und Fahndung war erfolgreich. Ein Verdächtiger wurde am frühen Abend in Potsdam-Babelsberg von Einsatzkräften gestellt und vorläufig festgenommen. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem zweiten Tatverdächtigen dauern weiter an.

Die beiden verletzten Personen wurden am Einsatzort ambulant von Rettungskräften behandelt und werden noch zum genauen Tathergang befragt. Die Hintergründe der Attacke sind noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Mordkommission eingeschaltet

Die Staatsanwaltschaft hat den Sachverhalt als versuchtes Tötungsdelikt einklassifiziert. Die Mordkommission der Polizeidirektion West hat die Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie über weitere Polizeieinsätze:

Von MAZonline/axe