Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizeikaserne in Eiche wird grün
Lokales Potsdam Polizeikaserne in Eiche wird grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 04.05.2014
Volker Bargfrede, Geschäftsführer des BLB Quelle: Bernd Gartenschläger
Eiche

Ermöglicht hat die Modernisierung des Polizeigebäude in der Kaiser-Friedrich-Straße ein sogenannter Energiespar-Garantievertrag mit dem Stromanbieter ENBW. Darin garantiert ENBW eine Einsparung von 1,25 Gigawattstunden jährlich - das entspricht dem Stromverbrauch von 360 Vier-Personen-Haushalten. Gegenüber dem Stand vor der Sanierung senken sich damit die Energiekosten um knapp 53 Prozent, teilt der BLB mit. Dadurch pusten die Kraftwerke rund 1000 Tonnen weniger Kohlendioxid in die Luft, ein Rückgang um 45 Prozent. Ein Teil des Stroms kommt künftig aus einer Photovoltaikanlage.

Volker Bargfrede, Geschäftsführer des BLB, sagte, man sei "bewusst einen Schritt weiter gegangen." Das Vorhaben "passt zu unserem Ziel einer nachhaltigen Gebäudebewirtschaftung. Es geht eben nicht nur darum, Kosten zu sparen, sondern auch, mit Ressourcen schonend umzugehen."

Für die Umsetzung der großen Pläne hat sich der BLB eines Experten als Projektmanager bedient: Die Berliner Energieagentur (BEA) wird den Landesbetrieb während der Vorbereitung und Ausschreibung beraten und auch die Umsetzung des Konzeptes begleiten.

Damit künftig gespart werden kann, muss zunächst investiert werden: Knapp 1,4 Millionen Euro wird der Landesbetrieb in Eiche investieren. Die ENBW wird unter anderem ein kleines Blockheizkraftwerk zur gleichzeitigen Erzeugung von Strom und Wärme bauen, eine zentrale Gebäudeleittechnik installieren, das Kesselhaus optimieren, Hocheffizienzpumpen einsetzen und die Geschossdecken dämmen. Um die Ausgaben zu finanzieren, bekommt die ENBW 82 Prozent der Kosteneinsparungen.

Von Jan Bosschaart

Potsdam Potsdamer Experten weisen auf indirekte Folgen hin - Klima-Forscher fordern neue Kostenrechnung

Die Schäden durch Naturkatastrophen erreichen Jahr für Jahr astronomische Dimensionen. Für 2013 verzeichnete die Münchner Rück als Versicherer der Versicherungsunternehmen weltweit eine Schadenssumme von knapp 100 Milliarden Euro. 2012 waren es sogar 115 Milliarden.

04.05.2014
Potsdam Platzproblem für Groß Glienickes Jugendmannschaften - Freizeit-Kicker bangen um ihren Fußballplatz

Mit einer Spur Erleichterung verließ Groß Glienickes Ortsvorsteher den jüngsten Potsdamer Bauausschuss. Er war gekommen, um Hilfe bei einem jahrelangen Problem zu erbitten: Bau eines neuen Sportplatzes auf dem ehemaligen Schießplatz am Ortsrand, denn gegen die Nutzung des alten Platzes wird geklagt.

05.05.2014
Potsdam Teil der „Friedensherde“ in der Landeshauptstadt - Blaue Schafe fühlen sich in Potsdam sauwohl

Eine blaue Schafherde sorgte für einige Tage im Frühjahr 2013 in der historischen Innenstadt in Potsdam für Aufmerksamkeit sorgen: "Die blaue Friedensherde" gastierte damals Anfang Mai im Rahmen eines Kunstprojektes an drei verschiedenen Orten. Einige Schafe blieben in Potsdam.

23.12.2015