Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brandstifter aus der Waldstadt mit Foto gesucht
Lokales Potsdam

Potsdam: Brandstifter aus der Waldstadt mit Foto gesucht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 09.11.2020
Der Täter mit dem auffälligen Sweatshirt „Can’t Dance“ beim Anzünden. Quelle: Polizei
Anzeige
Waldstadt

Mitarbeiter eines Schnellimbisses in der Waldstadt, Am Moosfenn, hatten an einem Wochenende Anfang Mai kurz vor drei Uhr nachts festgestellt, dass am Hintereingang des Imbisses Müll in Brand geraten war. Der Einkaufswagen, in dem die angezündeten Abfälle lagen, befand sich direkt an der Fassade des Gebäudes. Ein Mitarbeiter konnte den Brand schnell löschen, sodass es zu keinem Übergreifen der Flammen kam.

Erst gezündelt, dann gefilmt

Überwachungskameras zeigten, dass ein derzeit unbekannter Mann zunächst gegen 2.45 Uhr den Abfall mit einem Feuerzeug in Brand setzte und sich zunächst in Richtung Am Moosfenn entfernte. Wenige Minuten später kehrte der Täter zurück und führte dieses Mal vermutlich einen kleineren Hund mit sich. Er filmte die Flammen mit einem Handy und entfernte sich in Richtung Saarmunder Straße. Nun sucht die Kriminalpolizei den Brandstifter mit Hilfe der Überwachungsbilder.

Anzeige

Auffälliger Pulli

Der Mann trug zum Tatzeitpunkt einen dunklen Kapuzenpullover, in dessen Brustbereich mit Großbuchstaben die Worte „Can’t Dance“ zu sehen sind. Das Amtsgericht Potsdam hat die Veröffentlichung der Bilder in den Printmedien sowie im Fernsehen angeordnet. Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/ 5 50 80 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Alternativ kann unser Hinweisformular im Internet genutzt werden: polbb.eu/hinweis

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Von MAZonline