Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sexueller Übergriff auf 20-jährige Potsdamerin – Polizei bestätigt weiteren Fall
Lokales Potsdam

Potsdam: Drei Männer überfallen 20-Jährige

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 02.08.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Waldstadt/Schlaatz

In der Nacht zum Samstag sollen drei unbekannte Männer eine 20-jährige Frau überfallen haben. Dies schildert eine Freundin der Mutter des Opfers im sozialen Netzwerk Facebook. Die junge Frau soll um etwa zwei Uhr morgens auf dem Weg von einer Tankstelle in der Waldstadt zum Magnus-Zeller-Platz im Wohngebiet Am Schlaatz unterwegs gewesen sein. Die Männer hätten das Mädchen in ein Waldstück gezogen und dort vergewaltigt, heißt es.

Alle Männer trugen Mundschutz

Alle drei Tatverdächtigen sollen einen Mundschutz und dunkle Sachen getragen haben. Ein Mann war größer als die anderen beiden und hatte eine normale Figur. Ein anderer Tatverdächtiger soll eine kurze Hose getragen haben. Die Männer sollen südländisch ausgesehen haben, heißt es auf Facebook.

Anzeige

Noch viele Unklarheiten

Die Polizei hat diesen Fall auf MAZ-Nachfrage bestätigt. Sie geht derzeit nicht von einem Zusammenhang mit einer versuchten Vergewaltigung in einem Waldstück am Bahnhof Griebnitzsee aus. Zum genauen Sachverhalt sowie zur Täterbeschreibung müsse allerdings noch ermittelt werden. Es gebe noch viele Unklarheiten, so die Polizei.

In einem Waldstück am Griebnitzsee hatte ein Unbekannter ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag eine junge Frau angegriffen. Die 22-Jährige wehrte sich vehement, konnte eine Vergewaltigung verhindern. Der Täter konnte fliehen – er trug ebenfalls einen Mundschutz.

Von MAZonline

Potsdam Aktueller Überblick über die Baustellen - Auf diesen Straßen wird gebaut
02.08.2020