Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verkehrsprobleme in Potsdams Süden
Lokales Potsdam Verkehrsprobleme in Potsdams Süden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 26.03.2014
Anzeige
Drewitz / Am Stern

Die Gartenstadt Drewitz wird immer gärtnerischer: Von der Durchfahrtpiste Konrad-Wolf-Allee sind nur die Tram-Trasse sowie ein Spiel- und Spazierstreifen geblieben. Der Querungsverkehr wird über zwei neue Kreisel in das Wohngebiet umgeleitet, sehr zum Ärger vieler Anlieger.

Kreisel am Havel-Nuthe-Center (1). Das Auto links will rein, hat aber Rot. Aus dem Kreisel kommt ein Auto und kreuzt den Weg der Fußgänger, die Grün haben. Autos fahren mit Grün in den Kreisel. Quelle: Rainer Schüler

Wer vom Stern kommt und in den neu errichteten Kreisverkehr vor dem Havel-Nuthe-Center einfährt, gerät trotz Ampelregelung mit anderen Autos, Fußgängern und Radlern aneinander, kritisiert Peter Schröter: "Die Ampelschaltungen sind nicht optimal. Die Situation für ältere Fußgänger, Kinder, Radfahrer und Besucher ist sehr schlecht." Auch sei zwischen 7.30 und 8.30 Uhr sowie 14.30 und 15.30 Uhr durch den Schulverkehr in die Fritz-Lang-Straße und die Fahrzeuge, die meist schneller sind als 30 km/h, die Verkehrsgefährdung sehr hoch. "Eigentlich", so Schröter, habe der Verkehr beruhigt werden sollen; das Gegenteil sei aber passiert.

Anzeige
Die „Neuendorfer“ (3) hat Grün. „Lilienthal“ (li.) und „Ziolkowski“ (r.) sehen’s nicht. Quelle: Rainer Schüler

"Sehr gefährlich, weil unübersichtlich" ist für Gerd Volkhammer die Kreuzung Neuendorfer, Lilienthal- und Ziolkowskistraße Am Stern. Hier sollte in der Achse Ziolkowski- und Lilienthalstraße eine richtige Ampelanlage installiert werden statt der Fußgänger-ampel, findet er. Vor allem die Linksabbieger aus den beiden Nebenstraßen warten oft ewig und sehen nicht, welche Ampelfarbe der Verkehr der Hauptstraße hat.

Schwierig (4): Abbiegen von der Neuendorfer Straße nach links zum Stern-Center. Quelle: Rainer Schüler

Wer dann in der Neuendorfer Straße ein Stück weiter Richtung Porta nach links zum Stern-Center oder der Autobahn abbiegen will, fährt auf die Kreuzungsmitte und wartet, bis der Gegenverkehr stoppt. Wann der "rot" hat, ist aber gar nicht ersichtlich. Plötzlich kommt der inzwischen "grüne" Verkehr von rechts von der Nutheschnell-straße und will nach links in die Neuendorfer. Hier müsse ein grüner Räumpfeil für die Linksabbieger Richtung Stern-Center hin, damit man gefahrlos abbiegen kann.

Radler laufen lieber über die August-Bebel-Straße (2) von der Stahnsdorfer in die Steinstraße Quelle: Rainer Schüler

Kreuzgefährlich findet es Sylvia Gehrke an der ampelfreien Kreuzung August-Bebel-, Stahnsdorfer und Steinstraße. "Seit Jahren kracht es hier regelmäßig", schreibt sie: "Radfahrer werden ständig übersehen." Auch der Busverkehr und die Haltestellenregelung führten oft zu Unfällen.

MAZ-LESER-AKTION

WO IST ES GEFÄHRLICH AUF POTSDAMS STRAßEN?
Die Polizei hat bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik Verkehrsknotenpunkte als Unfallhäufungsstellen benannt.

  • Platz 1 belegt mit 33 aktenkundigen Zwischenfällen die Bahnhofsecke an der Langen Brücke.
  • Platz 2 war die Kreuzung Jägerallee/Reiterweg, wo es vor allem Abbiege- und Spurwechselprobleme gab, wenn man stadtauswärts in die Pappelallee abbiegen wollte.
  • Platz 3 ist die Bundesstraße 2 im Norden Potsdams, wo es zwischen Sacrow und Groß Glienicke viele Wildunfälle gibt.
  • Platz 4 belegt die Problemkreuzung Zeppelinstraße/Breite Straße. Vor allem, wer von der Zeppelinstraße zum Luisenplatz will, weiß oft nicht, welches Ampelgrün ihm gilt.

Die MAZ fragt ihre Leser: Welche Kreuzung in Potsdam oder welche Straßen halten Sie aus Ihrer persönlichen Erfahrung heraus für besonders gefährlich?
Gefragt sind Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger. Die Redaktion wird die gefährlichen Stellen unter die Lupe nehmen. 

Hinweise bitte an: Märkische Allgemeine Zeitung, Potsdamer Tageszeitung, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam. Per E-Mail bitte an: potsdam-stadt@MAZ-online.de

Von Rainer Schüler

Potsdam Potsdams Parteien im Streit wegen Schulbau-Finanzierung - Linke wollen Sponsoren für Schulen
25.03.2014
Potsdam Potsdamer Ehepaar besucht seit 14 Jahren Häftlinge in der JVA Brandenburg-Görden - Trost hinter schwedischen Gardinen
25.03.2014
Potsdam Grundstein für Gewerbehof in der Fritz-Zubeil-Straße gelegt - Die Zukunft des Handwerks in Babelsberg
25.03.2014