Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Illegale Kameras auf Schultoilette in Potsdam entdeckt
Lokales Potsdam Illegale Kameras auf Schultoilette in Potsdam entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 11.07.2019
Voltaire-Gesamtschule in der Potsdamer Lindenstraße. Quelle: MAZ/Beatrice Pieper
Innenstadt

Wurden Schüler in Potsdam heimlich auf der Toilette gefilmt? Der Verdacht liegt nahe: An der Voltaire-Gesamtschule ist bei Routinearbeiten während der Ferien unerlaubt installierte Kameratechnik gefunden worden. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Kameras im Eingangsbereich und im Jungenklo

Die Kameratechnik wurde von Mitarbeitenden des Kommunalen Immobilien Service (Kis) und des Bereichs Schul-IT bereits am 27. Juni und am 3. Juli gefunden und jeweils unverzüglich entfernt. Die drei Kameras befanden sich zum einen im Außenbereich – den Eingang der Schule in der Lindenstraße und die Blickrichtung Schopenhauerstraße betreffend – zum anderen in der Jungentoilette im Erdgeschoss mit Blickrichtung entlang der Längswand in den Raum.

Der Kis hat als Verwalter der Schulimmobilie bereits Anzeige bei der Polizei erstattet, die ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen eingeleitet hat. „Gegenstand laufender Untersuchungen ist, wer für die Installation der Kameras verantwortlich ist, ob und wie Aufnahmen gespeichert oder verarbeitet wurden und ob damit Persönlichkeitsrechte verletzt worden sind“, so die Stadtverwaltung weiter.

Eltern und Behörden sind informiert

„Die Stadt nimmt diesen Vorfall sehr ernst. Der Schutz der Persönlichkeitsrechte sowie der Daten der Schülerinnen und Schüler hat für uns oberste Priorität“, sagt Potsdams Bildungsbeigeordnete, Noosha Aubel (parteilos). Das Staatliche Schulamt sowie das Bildungsministerium, die Landesbeauftragte für den Datenschutz und der Potsdamer Datenschutzbeauftragte sind über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden. Auch die Eltern aller Schülerinnen und Schüler wurden informiert.

Die Landeshauptstadt prüft nun, wie Mitarbeitende sowie Schüler an Schulen in Potsdam für das Thema sensibilisiert werden können.

Mehr Themen von der MAZ

Karten, Trockenheit, Wetter: Die Feuerwerkersinfonie am Wochenende in Potsdam

Wölfe zwingen den ersten Schäfer in Teltow-Fläming zur Aufgabe

Feuer zerstört Fachwerkhaus in Börnicke – Besitzer im Krankenhaus

Von MAZonline

Die Landeshauptstadt bereitet die Ausschreibung für den Bau eines Bandprobezentrums im Kulturviertel Schiffbauergasse vor. Nach einer aktuellen Befragung fehlen in Potsdam 40 bis 50 Proberäume.

11.07.2019

Einmal jährlich wird der Potsdamer Stadtkanal in der Yorckstraße für den Kanalsprint der Rennkanuten mit 5000 Kubikmetern Leitungswasser geflutet. Baden war bei dieser Gelegenheit bisher nicht gestattet – bis jetzt.

11.07.2019

Sie planen die Baustellen, schalten die Ampeln und analysieren den Verkehrsfluss. Dabei wollen Thomas Jasper, Gerrit Hartmann-Engel und Andreas Olm für die Potsdamer das Beste – und ernten trotzdem häufig Frust.

11.07.2019