Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Initiative verschiebt Start des Bürgerbegehrens zum Bergmann-Klinikum
Lokales Potsdam Initiative verschiebt Start des Bürgerbegehrens zum Bergmann-Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 16.08.2019
Das Ernst-von-Bergmann-Klinikum in Potsdam. Quelle: Varvara Smirnova
Innenstadt

Der Start zum Bürgerbegehren für faire Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen in der Klinikgruppe „Ernst von Bergmann“ ist noch einmal ein wenig verschoben worden. Die Initiatoren, die ursprünglich in dieser Woche beginnen wollten, Unterschriften zu sammeln, werden nun am Montag den Starttermin bekanntgeben, teilen Jörg Kwapis und Michael Schmid, Vertrauenspersonen der Initiative, mit.

Ziel des Bürgerbegehrens ist, dass der Bergmann-Konzern seine Mitarbeiter wieder nach dem Tarifvertrag bezahlt. Nach Berechnungen der Stadt kostet dies mehr als 13 Millionen Euro.

>>>Lesen Sie dazu auch:

So funktioniert das Bürgerbegehren zum Potsdamer Klinikum

Tarifgerechte Bezahlung würde 13,17 Millionen Euro kosten

Klinik-Bürgerbegehren ist kurz vor dem Auftakt

Linke will Zuschüsse fürs Klinikum

Bürgerbegehren fürs Bergmann-Klinikum

Von MAZonline

Bei der Potsdamer Schlössernacht wird es am Wochenende italienisch zugehen. „Una Notte Italiana“ –eine italienische Nacht - lautet das Motto am 16. und 17. August. MAZ stellt die Höhepunkte und Neuerungen der Veranstaltung vor.

16.08.2019

Ein See, ein Campingplatz und ein Restaurant. Am Templiner See wird mit dem Anna Amalia ein Ausflugsgastronomie-Gesamtpaket geschnürt. Die MAZ war in sommerlicher Ausflugslaune.

17.08.2019
Sonderführung zum früheren Hotel - So wohnten Hotelgäste im Schloss Cecilienhof

Unabhängig von der Cecilienhof-Rückforderung der Hohenzollern arbeitet die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten gerade die Geschichte des früheren Schlosshotels auf, das zahlreiche prominente Gäste bewirtete. Am Sonntag wird bei einer Sonderführung über die ersten Erkenntnisse berichtet.

15.08.2019