Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Landtagswahlen – einfach mal zum Test für Schüler
Lokales Potsdam Landtagswahlen – einfach mal zum Test für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 30.08.2019
Sabrina Bippus, kommissarische Schulleiterin der Schule am Schloss. Quelle: Peter Degener
Potsdam

„Und wie viele Stimmen hat die FDP?“ tönt es laut durch das Klassenzimmer in der Schule am Schloss. Auf dem Boden liegen gelb-orangefarbene Stimmzettel verteilt. Darum herum sitzen 13 Schüler und Schülerinnen in einem Kreis, mitten darin ihre Lehrerin Katja Buttler. Gemeinsam werten sie die Stimmzettel aus: drei ungültige Stimmen bei 71 abgegebenen Wahlzetteln lautet die vorläufige Bilanz ihrer Wahl.

Teilnahme an der landesweiten Juniorwahl

Sie ist Teil der Juniorwahl, eines landesweiten Projekts, bei dem Schüler die Landtagswahlen nachstellen. Die Frage wird beantwortet, doch außerhalb des Klassenzimmers bleibt sie bis Sonntag, 18 Uhr, ein Geheimnis. Die Teilnahme an den Juniorwahlen hat Katja Buttler gemeinsam mit Schulleiterin Sabrina Bippus organisiert.

Schon an anderen Schulen hat Buttler dieses Projekt angeboten. Sie ist auch bei den richtigen Wahlen als Wahlhelferin im Einsatz. „Es ist wichtig, dass die Schüler lernen, wie das bei einer Wahl alles abläuft, schließlich dürfen viele von ihnen bei der nächsten Landtagswahl schon selbst mitwählen“, sagt Buttler.

Schülern sind Umwelt- und Tierschutz als Themen wichtig

Ob wahlberechtigt oder nicht – bei ihrer Wahl gehen die Schüler begeistert zur Sache. Das Interesse sei groß, „manche Schüler waren ganz verzweifelt, als sie ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben“, so Buttler.

Anders als viele Erwachsene würden sich die Kinder viel mehr an Themen statt an den Parteien orientieren. Ganz hoch im Kurs: Umwelt- und Tierschutz, Bildungspolitik und Digitalisierung. „Wenn ich kein Internet habe, da wo ich wohne, dann ist das halt auch für die Kinder ein Thema“ sagt Buttler. Durchgeführt wurde die Wahl von den Schülern selbst.

Gibt’s auch Stifte in den Wahlkabinen

Insgesamt 13 Schüler haben die Wahl organisiert, standen als Wahlhelfer bereit oder haben die Stimmzettel verteilt. „Es war schon ein wenig nervig, weil niemand die Schilder gelesen hat und ständig jemand nachgefragt hat, ob es auch Stifte in den Wahlkabinen gibt“, erzählt ein Schüler. Er selbst hat die Piratenpartei gewählt. „Sie waren damals gegen Artikel 13 (europäische Urheberrechtsreform, Anm.d.Red.), das fand ich gut“.

Bis Freitag, 18 Uhr, haben die teilnehmenden Schulen in Brandenburg Zeit, ihre Ergebnisse einzuschicken – natürlich alles korrekt in einem versiegelten Umschlag, noch die Unterschrift auf die Wahlniederschrift – fertig. An der zentralen Stelle in Berlin werden die endgültigen Ergebnisse dann ausgewertet und zeitgleich mit den Ergebnissen der richtigen Landtagswahlen am Sonntag ab 18 Uhr veröffentlicht.

Von Lisa Schmierer

Erst der Bau-, nun der Umweltausschuss – der Abriss des Terrassenhauses der Nutheschlange bekommt keinen Aufschub. Der Streit ist aber noch nicht beendet. Pro Potsdam und der Architekt stehen wieder in Verhandlungen.

30.08.2019

Ein Stadtplan der historischen Potsdamer Innenstadt aus der Vogelperspektive sorgte zur 1000-Jahrfeier 1993 für Aufsehen. Nun hat sich der Schöpfer des Werks beim Verein Kulturstadt Potsdam gemeldet und die Geschichte dazu erzählt.

29.08.2019

Die Kirche von Marquardt scheint dem Betrachter kein Sorgenfall zu sein, doch in ihrem Inneren frisst sich der Holzwurm durch das Gebälk und Gestühl. Deshalb wird das Gebäude jetzt von innen begast.

29.08.2019