Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Baustelle A10: So geht der Brückenbau auf dem westlichen Ring weiter
Lokales Potsdam

Potsdam, Mittelmark, Havelland: Brücken-Baustellen auf der westlichen A10 in die zweite Runde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 17.11.2021
Die A10-Brücke am der Anschlussstelle Potsdam-Nord.
Die A10-Brücke am der Anschlussstelle Potsdam-Nord. Quelle: Nadine Bieneck
Anzeige
Potsdam

Halbzeit beim Neubau der Autobahnbrücken der A10 westlich von Potsdam. Die vier Brücken der Fahrseite in Richtung Dreieck Havelland sind erneuert worden. Aktuell werden neue Schutzplanken angebaut, teilt die Autobahn-GmbH des Bundes mit.

Ab 22. November fließt der Verkehr über die Ost-Fahrbahn

Damit beginnt auch die zweite Etappe der Bauarbeiten. Ab Montag, 22. November 2021, wird der Verkehr in beiden Richtungen auf die Fahrspur in Richtung Norden umgeschwenkt, damit die Brücken auf der Seite mit Fahrtrichtung Dreieck Werder auf einer Länge von fünf Kilometern ausgetauscht werden können.

Auch die Autobahnbrücke zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord über den Sacow-Paretzer Kanal wird erneuert. Quelle: Alexander Engels

Lesen Sie auch:

An der Brücke über den Werderaner Eichholzweg wird bereits gebaut. An den weiteren Brücken geht es ab dem 11. Dezember los. Dann wird die Brücke über die B273 an der Auffahrt Potsdam-Nord erneuert. Die Bundesstraße wird deshalb über Nacht gesperrt – vom 11. Dezember, 18 Uhr, zum 12. Dezember, 9 Uhr. Die Umleitung führt über Satzkorn und Priort.

Von MAZonline/axe