Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Rundgang am Landtag
Lokales Potsdam Rundgang am Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:21 16.04.2014
Noch ist nichts zu sehen außer Baugerüste: Der Obelisk kehrt erst im Juli zurück an seinen Platz vor dem Landtag. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Das Areal in der Potsdamer Mitte rund um das wiederaufgebaute Stadtschloss und die Breite Straße war im Dezember fertiggestellt worden. Von den zuständigen Behörden wurde das Ensemble aber erst in der vergangenen Woche offiziell abgenommen.

MAZwebcam

» Blick von der Nikolaikirche auf den Alten Markt

2,8 Millionen Euro hat der Umbau der Breiten Straße gekostet. Im Zuge der Neugestaltung waren die Fahrbahn zwischen der Schloss- und der Dortustraße verkleinert und breitere Gehwege angelegt worden. Um das Bild der historischen Allee wiederherzustellen, ließ der Sanierungsträger Potsdam, ein Tochterunternehmen der Pro Potsdam, 44 Kaiserlinden pflanzen. Knapp ein Jahr hat der Umbau gedauert. Schwieriger gestaltete sich laut Horst Müller-Zinsius, Geschäftsführer der städtischen Bauholding Pro Potsdam, das Verlegen der Granitplatten auf der 7500 Quadratmeter großen Fläche am Lustgarten, vor dem Filmmuseum und am Landtagsgebäude. "Damit wären wir gern früher fertig geworden", so der Pro Potsdam-Chef. Weil das Portal wegen der Bauarbeiten noch lange eingezäunt war, konnten die Platten erst zum Schluss bis an das Schloss heran verlegt werden. Wann die Fachhochschule abgerissen wird, konnte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) noch nicht sagen. Auch den Baubeginn der seit Langem geplanten Synagoge ließ er offen. Jakobs verwies darauf, dass von der Synagoge auch die weitere Eckbebauung an der Schlossstraße abhängig sei.

Anzeige

Sicher ist indes die Rückkehr des Obelisken am Alten Markt im Juli. Auch das Humboldtquartier an der Alten Fahrt soll dann Richtfest feiern. Die Stadt hat zudem 15 Landschaftsplaner damit beauftragt, Vorschläge für eine Neugestaltung der Uferpromenade zu erarbeiten. Die Ergebnisse werden im Sommer präsentiert. Im Gespräch ist auch, die Kolonnade, die ursprünglich zwischen dem Schloss und dem heutigen Filmmuseum stand, wieder dorthin zu versetzen. Wie und mit welchen Mitteln steht noch nicht fest. Die maroden Figuren der Säulenreihe, die derzeit noch im Lustgarten steht, wurden im Dezember eingelagert.

UFERPROMENADE

  • Parallel zum Wiederaufbau der historischen Mitte wird die Uferpromenade an der Alten Fahrt neu gestaltet. Derzeit laufen die vorbereitenden Maßnahmen für den Ausbau.
  • Saniert wird etwa die Spundwand am Ufer; auch eine provisorische Tragschicht wird aufgeschüttet. Der Muni-tionsberguzngsdienst prüft das Gelände vis-à-vis zur Freundschaftsinsel auf Blindgänger aus dem Krieg. Gefunden wurden bislang hauptsächlich Fundamente der alten Langen Brücke.

Von Josefine Sack

Potsdam Größer, schöner, heißer - die MAZ verrät, wie es geht - Regeln fürs Osterfeuer
16.04.2014
Potsdam Die Ballettmeisterin Inka Unverzagt feiert 90. Geburtstag - Die Großmutter der Kompanie
16.04.2014
Potsdam Die Pro Potsdam baut 2014 an vielen Ecken - 200 Wohnungen für 32 Millionen Euro
19.04.2014
Anzeige