Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neuer Aufzug für den Bahnhof Charlottenhof
Lokales Potsdam Neuer Aufzug für den Bahnhof Charlottenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 05.02.2014
Die Gleise am Bahnhof Charlottenhof liegen sehr hoch. Man erreicht die Bahnsteige künftig am leichtesten über Aufzugstürme. Quelle: Christel Köster
Potsdam

Die Deutsche Bahn hat am Mittwoch die Inbetriebnahme für Ende Februar angekündigt. Die ersten technischen Abnahmen würden "demnächst" durchgeführt, hieß es. Sollten es die Witterungsverhältnisse zulassen und es vor allen Dingen frostfrei bleiben, müssten noch die Zuwegungen mit Anschluss an die vorhandenen Gehwege gepflastert werden. Sollte die Abnahme mängelfrei erfolgen und es keine großen sicherheitsrelevanten Beanstandungen geben, gilt die Inbetriebnahme als reine Formalie.

Immerhin 1,25 Millionen Euro hat das technisch anspruchsvolle Projekt gekostet. Anders als etwa am Hauptbahnhof oder am Bahnhof Griebnitzsee nämlich konnten die Aufzüge nicht an den Bahnsteigen oder Fußgängertreppen errichtet werden. Die Montage von Aufzügen mit Übergangsbrücken und Anschluss an die vorhandenen Bahnsteige beiderseits der Gleise war laut Bahn die einzig mögliche technische Lösung, den Bahnhof Charlottenhof behindertengerecht zu erschließen. Für andere Varianten gab es nicht genügend Platz auf den Bahnsteigen und in den Treppenzugangsbereichen. Die Durchgangsbreiten der Treppen sowie die Bahnsteigbreiten wären über das zulässige Maß verkleinert worden, was aus Sicherheits- und Brandschutzgründen nicht zulässig ist. Deshalb setzte man dem Bahnhof Aufzugstürme an die Seiten, die in einem schwierigen Untergrund des steilen Bahndammes zu verankern waren. Man fährt nun auf die Höhe des Bahnsteigs und erreicht das Gleis über Brücken, die neben dem Treppenturm verlaufen und zum Bahnsteig abknicken. Hauptnutznießer sind Fahrrad- und Rollstuhlfahrer, alte Menschen und Eltern mit Kinderwagen.

Bauen auch in Caputh

  • Auch im Potsdamer Umland ist die Bahn aktiv. Derzeit plant sie den Bahnsteigneubau am Bahnhof Caputh-Geltow. Auch ein besserer Wetterschutz ist vorgesehen, denn das Bahnhofsgebäude ist in Privathand.
  • Schon installiert ist eine elektronische Anzeigetafel. Nächstes Jahr soll Baubeginn am Bahnsteig sein.
  • Das Bahnhofsgebäude ist verkauft und nicht mehr im Besitz der Deutschen Bahn. Der Besitzer hat nach Auskunft der Bahn die Absicht, 2015 das Empfangsgebäude instand zu setzen für kulturelle und gastronomische Zwecke.

Von Rainer Schüler

Potsdam Ex-Schlösserdirektor Heinz Schönemann feiert 80. Geburtstag - "Man muss Verluste akzeptieren"

Der Kunsthistoriker und langjährige Schlösserdirektor Heinz Schönemann lebt mitten im Weltkulturerbe. Salbungsvolle Reden und Gewese um seine Person mag er nicht. Da lässt der Kunsthistoriker auch an seinem 80. Geburtstag am Mittwoch keine Ausnahme zu.

05.02.2014
Potsdam 2010 kam es am selben Ort zu massiven Protesten - Sarrazin stellt in Potsdam neues Buch vor

Thilo Sarrazin ist einer der umstrittensten Köpfe Deutschlands. Seine Bestseller "Deutschland schafft sich ab" und "Europa braucht den Euro nicht" provozierten mit steilen Thesen, der Ex-Bundesbanker musste sich Rassismus-Vorwürfen stellen. Am 25. Februar liest er im Potsdamer Nikolaisaal aus seinem neuen Buch, in dem er die Grenzen der Meinungsfreiheit auslotet.

05.02.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 5. Februar - Handydiebe in Cafés unterwegs

+++ Potsdam: Die Gäste wollten nur ihren Kaffee schlürfen und plötzlich war das Handy weg. Mit einem fiesen Trick haben Betrüger drei Frauen am Dienstag in diversen Potsdamer Cafés ihre Mobiltelefone gestohlen. +++ Potsdam: "Ach, Du Schreck", dachte sich ein junger Mann, als er mit seinem Motorrad eine Vollbremsung vor einer Verkehrskontrolle hinlegte.

05.02.2014