Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei sucht Zeugen für Überfall am Hbf
Lokales Potsdam Polizei sucht Zeugen für Überfall am Hbf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 20.03.2018
Der Hauptbahnhof in Potsdam. Quelle: Friedrich Bungert (Archiv).
Anzeige
Potsdam

Die Polizei bittet bei der Aufklärung eines möglichen Raubes um Hinweise von möglichen Augenzeugen.

Wie es im Polizeibericht von Dienstag heißt, wurden Beamten am späten Montagabend zum Potsdamer Hauptbahnhof gerufen, weil sich dort ein tätlicher Übergriff auf einen 39-jährigen Mann ereignet haben soll.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei war der Mann offensichtlich verletzt und wurde beim Eintreffen der Beamten gerade von einem Ersthelfer versorgt.

Gegenüber den Beamten gab er an, dass er kurz zuvor im Bahnhof mit drei ihm unbekannten Männern in Streit geraten sei. Die Auseinandersetzung setzte sich bis vor den Bahnhof fort. Dort, so heißt es in der Meldung, sei er von einem Mann geschlagen worden. Zudem habe man ihm sein Handy und Geld aus dem Portemonnaie entwendet. Erst als ein Zeuge hinzukam, verschwanden die drei Unbekannten in Richtung Lange Brücke.

Der 39-Jährige musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Polizei bittet um Hinweise

Der Täter, der geschlagen haben soll wird wie folgt beschrieben:

– 175-180 cm groß

– etwa 25 Jahre alt

– athletische Figur

– Tarnhose

– Schwarze Jacke

– Schwarzes Basecap

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Von MAZonline

17.04.2018
20.03.2018
Potsdam Programm für 2018 präsentiert - So wird die Potsdamer Schlössernacht
20.03.2018
Anzeige