Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kleidung wird den Fahrer verraten
Lokales Potsdam Kleidung wird den Fahrer verraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 23.11.2014
Quelle: MAZonline
Waldstadt

Fünf Menschen sind in der Nacht zum Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn in der Waldstadt verletzt worden – darunter zwei Kinder. Der Fahrer eines mit sechs Insassen überfüllten Audi A6 hatte beim Überqueren der Heinrich-Mann-Allee einer Tram der Linie 91 Richtung Bergholz-Rehbrücke an der Haltestelle Am Moosfenn die Vorfahrt genommen. Die mit wenigen Fahrgästen besetzte Bahn krachte in die Beifahrerseite des Wagens. Der Audi drehte sich und prallte gegen einen Ampelmast. Die CombinoBahn entgleiste mit der Vorderachse, der Fahrer (53) wurde verletzt.

Die Potsdamer Familie war offenbar nach einer Feier in ihrem Audi auf dem Heimweg. Für die Bergung der Opfer – zwei mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden – und die Spurensicherung war der Straßenabschnitt Am Moosfenn bis Sonntag 7.30 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren zehn Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hatte noch in der Nacht die Dekra als Gutachter zur Unfallstelle bestellt.

Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern an. „Wir wissen bisher noch nicht, wer gefahren ist“, sagte Polizeihauptkommissar Jens Gätke am Sonntag. Die Angaben der Unfallbeteiligten seien widersprüchlich. Die Halterin des Audi, die gefahren sein will, besitze keinen Führerschein, so Gätke. Ihr alkoholisierter Lebensgefährte, dessen Blutprobe einen Wert von 2,24 Promille anzeigte, verweigere die Aussage. Der 36-Jährige habe erklärt, er könne sich nicht erinnern. „Wir haben das Fahrzeug und die Oberbekleidung des Mannes und der Pkw-Halterin sichergestellt. Sie werden nun auf Spuren untersucht“, so der Hauptkommissar: „Nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchungen wissen wir, wer das Auto gefahren hat“. Zur Schadenshöhe wurden keine Angaben gemacht. he

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 23. November - Betrunken in die Polizeikontrolle

+++ Babelsberg: Ein deutlicher erhöhter Promillewert bedeutete für einen 25-jährigen Pkw-Fahrer am frühen Sonntagmorgen das Ende seiner Autofahrt +++ Drewitz: In der Nacht von Freitag auf Samstag knackten bisher unbekannte Täter das Türschloss eines Toyotas und bauten das Navigationsgerät aus +++

23.11.2014
Potsdam Umrüstung für neue LED-Technik - Ampeln am Luisenplatz ausgeschaltet

Vorsicht am Luisenplatz: Die Ampeln vor dem Brandenburger Tor, die Fußgängerampel am Luisenplatz beim Übergang zur Bus- bzw. Straßenbahnhaltestelle sowie die Anlage an der Charlottenstraße Ecke Schopenhauerstraße sind bis Samstagnachmittag ausgeschaltet.

22.11.2014
Potsdam Bundeswehreinsatz in Afghanistan hat dramatische Folgen - Die Leiden eines Ex-Soldaten

Christian Huebel war Bundeswehrsoldat. Jetzt ist er nicht mehr arbeitsfähig. Er ist krank. Er war schon lange krank. Erkannt hat das keiner. Auch nicht, als es um den Marschbefehl nach Afghanistan ging. Nach seiner Rückkehr wird er bald aus dem Dienst entlassen. Doch Ruhe findet er nicht. Im Gegenteil. Alles wird noch schlimmer...

24.11.2014