Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam
Lokales Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 09.05.2014
Bauarbeiten in der Konrad-Wolf-Allee gab's bereits im Juli 2013. Quelle: Bernd Gartenschläger

Kuhforter Damm
Im Zuge der Grundsanierung der Bahnstrecke Potsdam Sanssouci - Werder (Havel) wird von Sonntag, dem 11. Mai, um 22 Uhr bis voraussichtlich zum 5. Juni 6 Uhr der Bahnübergang Kuhforter Damm für den Kfz-Verkehr gesperrt. In diesem Zeitraum erfolgt die  Sanierung des Gleisbetts und des kompletten Bahnüberganges. Die Querung für Fußgänger und Radfahrer wird gewährleistet. Aufgrund der parallel stattfindenden Baumaßnahme in der Kaiser-Friedrich-Straße empfehlen wir den Bereich weiträumig zu umfahren.

Konrad-Wolf-Allee I
Die Konrad-Wolf-Allee ist aufgrund von Sanierungen der Leitungsschächte zwischen Oskar-Meßter-Straße und Kirchsteigfeld halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird in Einbahnstraßenregelung in Richtung Kirchsteigfeld geführt. In Richtung Gartenstadt Drewitz wird der Verkehr umgeleitet.

Konrad-Wolf-Allee II
Ab Montag, 12. Mai, sind die Wolfgang-Staudte-Straße an der Kreuzung zur Fritz-Lang-Straße sowie die Robert-Baberske-Straße an der Kreuzung zur Sternstraße für Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten dauern eine Woche. Auch die Sternstraße ist in Höhe Busschleuse zur Gerlachstraße weiterhin voll gesperrt. Die Busse fahren bis voraussichtlich zum 23. Mai eine Umleitungsstrecke.

Nedlitzer Straße
Wegen Straßenbauarbeiten zum Anschluss des Baugebietes Campus Jungfernsees ist die Nedlitzer Straße zwischen Amundsenstraße und Viereckremise weiterhin halbseitig gesperrt. Der Verkehr Richtung Innenstadt wird über die Amundsenstraße, Am Golfplatz und Viereckremise umgeleitet. Stadtauswärts ist die Nedlitzer Straße befahrbar.

Nuthestraße
Unter der Brücke der Rudolf- Breitscheid-Straße im Bereich der Tramhaltestelle Alt Nowawes ist ein Fußgängertunnel eingerichtet. Eine Umleitung für Radfahrer ist ausgeschildert. Für die Dauer der Baumaßnahme der Humboldtbrücke gilt auf der stadteinwärtigen Fahrtrichtung ein Verbot für alle Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen.

Für Arbeiten auf der Humboldtbrücke ist der nördliche, stadteinwärtige
Rad- und Gehweg gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Rad- und Gehweg auf der anderen Seite der Humboldtbrücke.

Friedrich-Ebert-Straße
Zur Verbesserung der Haltestellensituation am Rathaus mit einem behindertengerechten Ein- und Ausstieg, sowie zur kompletten Leitungsneuverlegung wird die Friedrich-Ebert-Straße von bis Ende 2014 zwischen Hegelallee und Kurfürstenstraße sowie Reiterweg und Alleestraße umgebaut. Für Anlieger ist die Einfahrt aus Richtung Nauener Tor möglich.

Rudolf-Breitscheid-Straße
Die Rudolf-Breitscheid-Straße ist aufgrund umfangreicher Leitungsarbeiten zwischen Freiligrathstraße und Reuterstraße bis Ende Juli voll gesperrt. Eine Umleitung über Karl-Marx-Straße, Domstraße und Plantagenstraße ist ausgeschildert.

Große Weinmeisterstraße
Die Große Weinmeisterstraße ist aufgrund von Leitungsarbeiten zwischen der Straße Am Pfingstberg und Langhansstraße bis Ende Mai voll gesperrt. Eine Umleitung ist über die Straße Am Pfingstberg beschildert. Aufgrund der engen und teils unübersichtlichen Ausgestaltung der Straße am Pfingstberg wird diese für den Zeitraum als Einbahnstraße in Richtung Nedlitzer Straße (B2) eingerichtet.

Kaiser-Friedrich-Straße
Aufgrund von Anschlussarbeiten für ein neues Wohngebiet ist die Kaiser-Friedrich-Straße zwischen dem *Netto*-Markt und der Polizei voraussichtlich bis Mitte Juni halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. Es besteht Staugefahr im Berufsverkehr.

Humboldtring
Für den Bau einer Zufahrt bleibt der Humboldtring an der Zufahrt des Kreisverkehrs noch bis Mitte Juni halbseitig gesperrt. Eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Zentrum-Ost wird eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Hauptbahnhof wird aus Zentrum-Ost über Lotte-Pulewka-Straße umgeleitet.

Potsdam Stiftung will mutwillige Beschädigung der Garnisonkirchen-Turmkrone verhindern - Wetterfahne bekommt Hochsicherheitskäfig

Am Samstag wird die originalgetreu rekonstruierte „Wetterfahne“ der Potsdamer Garnisonkirche mit einem Gottesdienst begrüßt. Die acht Meter hohe Fahne steht auf der Baustelle, wo sie die Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Kirche durch einen Gitterkäfig schützen lässt - vor Gegnern der Garnisonkirche. 

09.05.2014
Potsdam Zwei Brüder hüteten ein Teil des Garnisonkirchen-Glockenspiels - Die Heimkehr der kleinen Glocke

Die Brüder Rainer und Tilman Sieber hatten jahrzehntelang ein Klang-Zeugnis aus der Garnisonkirche gehütet. Nach der Zerstörung des Gotteshauses beim Lauftangriff 1945 war die Glocke von den Geschwistern aus den Trümmern geborgen worden. Die MAZ erzählt ihre spannende Geschichte. 

09.05.2014
Potsdam Linke wehrten sich gegen Stelen-Ehrung - Keine Stele für Günther Jauch

Günther Jauch, Potsdamer und TV-Moderator, bekommt keine eigens ihm gewidmete Stele im Landtagsumfeld. Einen entsprechenden Antrag der CDU, des Bürgerbündnisses und der Potsdamer Demokraten lehnten die Stadtverordneten am Mittwoch ab.

09.05.2014