Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:26 20.07.2017
Letzte Woche noch dran gearbeitet, heute endlich am Kiosk: Die große Abitur-Beilage 2017.
Letzte Woche noch dran gearbeitet, heute endlich am Kiosk: Die große Abitur-Beilage 2017. Quelle: Jacqueline Schulz
Anzeige
Potsdam

Eingangs erwähnten wir, dass es heute einen Knall gibt. Das ist vermutlich nicht wahr. Ein Blick auf die Wettervorhersage lässt befürchten, dass es heute durchaus mehrmals knallt – zumindest am Himmel.

Bombenentschärfung in den Ravensbergen

Fest steht aber: In Potsdam-Süd wird es heute auf jeden Fall ein Mal knallen. Von den drei gefundenen Blindgängern ist einer derart beschädigt, dass das nur die Brachiallösung hilft. Das Ding wird gesprengt. Wie so oft am Drücker: Mike Schwitzke.

» Alle Informationen über den Sperrkreis und die Entschärfung gibt es hier.
Im Gedanken sind wir übrigens bei den Tieren im Falkenhof.

Heute Abi-Beilage in der MAZ

Längst gedruckt und heute der gedruckten Ausgabe der MAZ beigelegt ist die Abitur-Beilage 2017. Na, Knallernachricht? Sie ist auf jeden Fall wieder mal gelungen. Auf zum Kiosk: Alle Schüler und die schönsten Abi-Momente heute nur in der MAZ.

Auf 24 Seiten sind die Abschlussfotos der Abi-Klassen aus Potsdam, Kleinmachnow, Teltow, Stahnsdorf, Werder, Michendorf und Beelitz zu finden.

Neue Geschäftsstelle in Drewitz

Die Entwicklung des Stadtteils Drewitz zur Gartenstadt schreitet mit großen Schritten voran. Die Sanierungsarbeiten der Pro Potsdam am zweiten Bauabschnitt der sogenannten „Rolle“ werden demnächst abgeschlossen. Um vor Ort für die Belange und Anregungen der Mieter sowie der Mietinteressenten zur Verfügung zu stehen, eröffnet die Gewoba heute ihre neue, frisch sanierte Geschäftsstelle in der Konrad-Wolf-Allee 21.

„Deutsche Post wieder im Stern-Center“... hätte hier stehen sollen

Die Eröffnung der Partnerfiliale der Deutschen Post im Stern-Center verschiebt sich. Die Postdienstleistungen können nunmehr statt ab dem 20. Juli erst ab dem 28. Juli in Anspruch genommen werden. Die Filiale hat dann montags bis donnerstags von 9 bis 20 Uhr sowie freitags und samstags von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Die Postbank hatte entschieden, das Postbank-Finanzcenter am 22. Juni zu schließen. In der Zwischenzeit werden die Zusteller benachrichtigte Sendungen in der Partnerfiliale in der Karl-Liebknecht-Straße 138 in Babelsberg hinterlegen.

Freie Plätze im Video-Workshop

Heute und morgen veranstaltet das Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum Sekiz in der Hermann-Elflein-Straße 11 den nächsten Video-Workshop. Es sind Plätze frei. Interessierte können jeden Tag zwischen 10 und 18 Uhr den Umgang mit der Kamera sowie das Schneiden mit einem Profi-Programm erlernen. Auch redaktionelle Arbeit, das Texten von Filmbeiträgen sowie die Interviewführung werden in praktischen Übungen vermittelt.

Anmeldungen: 0331/6 20 02 80. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Tag.

Zu Gast im Filmpark

Filmpark Babelsberg und Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ haben wieder 20 Familien zu einem kostenlosen Besuch des Themenparks eingeladen. Heute können sie – vor allem die Kinder – einen Ferientag unbekümmert genießen. Unterstützt wird diese Aktion vom ViP Verkehrsbetrieb Potsdam und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Die Verkehrsbetriebe spendieren die An- und Abreise der rund 100 Personen.

Grillen mit der Suppenküche

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) und der Vorsitzende der Fraktion Die Linke in der Stadtverordnetenversammlung, Hans-Jürgen Scharfenberg, grillen heute Würstchen und Steaks für die Gäste der Suppenküche auf dem Verwaltungscampus. Dort wird um 11 Uhr angefeuert.

Hartmut Knitter führt durchs Stadtmuseum

Heute um 16 Uhr führt der Stadthistoriker Hartmut Knitter anlässlich des missglückten Attentats auf Adolf Hitler vor 73 Jahren durch die Ausstellung des Potsdam Museums „Potsdam und der 20. Juli 1944“. Viele führende Köpfe des Widerstands vom 20. Juli dienten in Potsdamer Militäreinheiten. Treffpunkt für die Führung ist im Bauministerium, Henning-von-Tresckow-Straße 2-8. Der Eintritt ist frei.

Kurt von Plettenberg und der Widerstand

Unter dem Titel „Wir müssen Hitler umbringen!“ lädt die Stadt heute um 18 Uhr zu einer Erinnerung an den Attentatsversuch auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 in die Gregor-Mendel-Straße 26 ein. Nach einem Grußwort des Sozialdezernenten Mike Schubert (SPD) wird der Bremer Politikwissenschaftler und Historiker Eberhard Schmidt einen Vortrag über Kurt von Plettenberg und den Widerstand im Dritten Reich mit den besonderen Bezügen zu Potsdam halten. Die Veranstaltung klingt mit einem kleinen Empfang aus. Um Anmeldung wird gebeten bei: tobias.bueloff@rathaus.potsdam.de. Der Eintritt ist frei.

Am 20. Juli 1944 erfolgte der bedeutendste Umsturzversuch durch einen etwa 200 Personen umfassenden Kreis von militärischen und zivilen Oppositionellen um Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Zahlreiche der am Umsturz des 20. Juli Beteiligten hatten eine direkte Verbindung zu Potsdam.

Dazu gehörte auch Kurt von Plettenberg. Der Leiter der Generalverwaltung des vormals regierenden preußischen Königshauses wurde Anfang März 1945 auf seinem Dienstsitz im Schloss Cecilienhof verhaftet und beging Selbstmord, um weitere Kreise der Verschwörer zu schützen. Auch Fritz von der Lancken, Inhaber der Villa in der Gregor-Mendel-Straße 26, beteiligte sich am Umsturzversuch und wurde zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Sabrow spricht zum Thema Kommunismus

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF Potsdam), die University of North Carolina at Chapel Hill und die Freie Universität Berlin und laden heute um 18 Uhr innerhalb der Summer School „A Century of Communism“ zu einem Vortrag von ZZF-Direktor Martin Sabrow ein. Thema: „Das Mandat der Gewissheit. Kommunismus als Avantgardeherrschaft.“

Ort: Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, Am Neuen Markt 9d. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Münzfälscher“ werden enthüllt

Das Fälschen amtlicher Zahlungsmittel ist so alt wie deren Verwendung. So alt wie der Gott Merkur, der von Händlern und Dieben zugleich verehrt wird. Harald Metzkes reizt als Maler das Motiv der körperlich schwer und laut arbeitenden Falschpräger mit Stempel und Hammer. Innerhalb der Ausstellung „Gold Geld Luxus Mensch – Harald Metzkes“ wird heute sein Gemälde „Die Münzfälscher“ im 19.30 Uhr im Kunsthaus sans titre, Französische Straße 18, präsentiert. Einführende Worte spricht Peter Hartmann.

Damals war’s

Heute vor genau 72 Jahren, im Sommer 1945, ist Potsdam Schauplatz einer historischen Konferenz. Die Siegermächte USA, Großbritannien und Russland verhandeln über die Zukunft Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch was geschah abseits der Konferenz? Was haben die „Großen Drei“ in ihrer wenigen Freizeit gemacht? Wir haben hinter die Kulissen geschaut. Heute: Churchill ist deprimiert und nicht bei der Sache.

Lesung im MAZ-Mediastore

Eintritt 7 Euro, inklusive Getränk. ACHTUNG: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

20.07.2017
Brandenburg Hoffest im Museum - MAZ meets Barberini
20.07.2017
19.07.2017