Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Darüber spricht Potsdam am heutigen Freitag
Lokales Potsdam

Potsdam am Freitag. Das ist heute wichtig: News und Tipps für den 25. Juni 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:27 25.06.2021
Am Schloss Kartzow finder die „LebensArt-Messe“ statt, die Leoniedn rocken heute vorm Waschhaus und Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) ist bei einer Konferenz in Palermo.
Am Schloss Kartzow finder die „LebensArt-Messe“ statt, die Leoniedn rocken heute vorm Waschhaus und Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) ist bei einer Konferenz in Palermo. Quelle: MAZ/ promo
Anzeige
Potsdam

Guten Morgen! Alle, die kein Blut sehen können, können jetzt (leider) beruhigt einen Blick auf das Blutspendebarometer des DRK-Blutspendedienst Nord-Ost werfen. Da herrscht nämlich Ebbe, von (ausreichend) Blut ist da nichts zusehen: Bei einigen Blutgruppen sieht es gerade nicht so gut aus. Der Blutspendedienst warnt daher, dass die Versorgungslage mit lebenswichtigen Blutpräparaten derzeit „deutlich kritisch“ ist. Vor allem an den heißen Tagen gab es kaum frisches Blut und jetzt auch noch die Sommerferien an. Daher der dringende Appell: Nutzen Sie die kühleren Tage (siehe unten) und gehen Sie noch vor Ferien- oder Urlaubsantritt Blut spenden.

Die aktuelle Corona-Lage in Potsdam

Ein hoher Inzidenz-Wert ist jedenfalls keine Ausrede für das Nicht-Blutspenden: Die Zahlen sind weiterhin niedrig – zumal bei einer Blutspende die geltenden Corona-Bestimmungen natürlich eingehalten werden. Der Inzidenz-Wert in Potsdam lag gestern Abend weiterhin bei 1,7, die Gesamtzahl aller bisher registrierten Corona-Fälle in Potsdam verharrte bei 7107. Sehr schön, dass kann so weiter (nach unten) gehen.

News und Empfehlungen für den heutigen Freitag

„From the sea to the City“: Unser Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) weilt gerade in Italien, genauer: in Palermo auf Sizilien. Dort verbringt er nicht etwa seinen Sommerurlaub, sondern er nimmt dort an der Internationale Bürgermeisterkonferenz der Städte Sichere Häfen teil. Bereits gestern Abend wollte Schubert der Crew des Rettungsschiffes „Sea-Eye 4“ in Palermo einen Besuch abstatten. Die Seenotrettungsmission „Sea-Eye 4“ wurde erst kürzlich beendet und hat 408 Menschen vor dem Ertrinken gerettet.

Wie berichtet wird die Stadt Potsdam für zwei Jahre eine Patenschaft über eine weitere Mission übernehmen. Sie wird von der Stadt Potsdam finanziell unterstützt, der Start stehe unmittelbar bevor, hieß es. Potsdam koordiniert das 2019 gegründete deutsche Bündnis „Städte Sicherer Häfen“, dem inzwischen 100 Städte und Kommunen angehören. Die Konferenz ist ein Schritt zur Schaffung eines europäischen Netzwerks von Städten und Gemeinden, die aus Seenot gerettete Geflüchtete aufnehmen. Heute Mittag wird Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert zusammen mit Leoluca Orlando, Bürgermeister der Hafenstadt Palermo, über die Arbeit und Ziele der Konferenz berichten.

Auf Namenssuche: Nur noch heute können die Potsdamer und Potsdamerinnen über den neuen Namen des geplanten Kreativquartiers auf der Plantage abstimmen. Zur Wahl stehen sechs Namen: „Kreativ Quartier“, „STRÖM“, „KQSMOS“, „Seele Potsdam“, „Port“ und „Neue Werke Potsdam“. Besonders ein Name ist umstritten. Wir sind gespannt – und das letzte Wort hat eine Jury, die sich bereits auf einen eigenen Namen geeinigt. Der Favorit der Jury, der am Ende zu einem Drittel in die finale Entscheidung einfließt, wurde jedoch noch nicht veröffentlicht. Hier geht es zur Abstimmung: https://www.kreativquartier.blog/name.

Virtueller Bachelorinformationstag: Ab 13 Uhr stellt sich heute Mittag das Hasso-Plattner-Institut virtuell interessierten Studenten und Studentinnen vor. Dabei wird der Studiengang an sich detailliert vorgestellt, aber auch der Campus. Zu Wort kommen Lehrende und Studierende gleichermaßen – und sogar eine Smartphone-App wird entwickelt. Alle weiteren Informationen unter https://hpi.de.

Was kann man heute in Potsdam unternehmen?

Gestaltung von Haus und Garten: Im Schlosspark von Schloss Kartzow startet heute die „LebensArt-Messe“. Präsentiert werden Trends für Garten, Wohnen und Lifestyle. Bis Sonntag können Besucher sich über vielfältige Möglichkeiten zur Einrichtung des Haus oder der Gestaltung des Garten informieren. Die Messe ist am heutigen Freitag und den morgigen Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen für den Eintritt zehn Euro, Kinder bis einschließlich 15 Jahre dürfen kostenlos auf das Gelände. Tickets, die übrigens freies Parken ermöglichen, können bzw. sollten im Vorverkauf erworben werden.

Programm auf der Inselbühne: Der Besuch auf der Freundschaftsinsel mitten im Herzen von Potsdam lohnt immer, na klar, aber heute noch ein wenig mehr. Bereits heute Morgen um 10 Uhr wird auf der Inselbühne der Workshop Kinderyoga angeboten – und das ist auch so zu verstehen: Der Yoga-Workshop richtet sich explizit und allein an Kinder zwischen 5 und 10 Jahren. Genauer gesagt handelt es sich um so genanntes Rainbow Kids Yoga, das sich stark vom Erwachsenen-Yoga unterscheidet. Es geht um Tanz, Spiel, Singen und ganz viel gemeinsames Lachen. Weitere Informationen unter www.inselbuehne-potsdam.de. Um 18 Uhr kann auch getanzt, gesungen und gelacht werden, denn dann spielen verschiedene Bands, Solomusiker und -musikerinnen auf der Bühne. Die Fachgruppe Popularmusik der Städtischen Musikschule Potsdam lädt unter zum open-air-Konzert „bands & more“ ein. Das Konzert findet im Rahmen des landesweiten Festivals der Musik- und Kunstschulen „Sound City“ statt. Beide Veranstaltungen, Kinderyoga und das Konzert, sind kostenlos.

Museums-Tour für Sehbehinderte: Das Museum Barberini bietet heute um 15.30 Uhr eine „Online Live-Tour für Blinde und Sehbehinderte“ durch die aktuelle Rembrandt-Ausstellung an. Via Zoom werden erfahrene Museumsführer durch die Schau führen und ausgewählte Kunstwerke erläutern. Alle weiteren Informationen zu der Tour unter www.museum-barberini.de.

Die große Kuppelshow: Das Urania-Planetarium hat heute gleich vier wunderbare Veranstaltungen im Angebot. Los geht es bereits um 11 Uhr mit der Geschichte des Regenbogenfisches. In der 360°-Animation in der Kuppel des Planetarium geht es tief hinab in die Unterwasserwelt. Die Abenteuerreise des Fisches ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Um 14 Uhr sollten die Zuschauer mindestens zwei Jahre älter sein, denn dann werden geheimnisvollen Sagen und Erzählungen rund um die Sternbilder erzählt. Dabei wird unter anderem erklärt, wie die Große Bärin an den Himmel kam und warum sie so einen langen Schwanz hat. Um 16 Uhr bleibt eine Frage offen, denn was genau die Bausteine unseres Universums sind, ist bis heute ungeklärt. Bekannt ist, dass ein Viertel der gesamten Masse unseres Kosmos aus der mysteriösen so genannten dunklen Materie besteht. Über die Existenz gibt es kaum Zweifel, aber niemand kann bisher sagen, woraus sie aufgebaut ist. Der Film „Geheimnis Dunkle Materie“, empfohlen für Jugendliche und Erwachsene, wird die Besucher heute so nah wie es nur geht an das Geheimnis der dunklen Materie heranführen. Und heute Abend werden uns die Sternbilder am Sommerhimmel über Potsdam erklärt. Wer wissen will, was es mit den drei hellen Sternen des Sommerdreiecks auf sich hat und aus welchen Sternbildern sie stammen, der ist heute um 19.30 Uhr genau richtig im Planetarium.

Open-Air-Konzert I: Der Kino-Sommer im Waschhaus muss heute pausieren, es gibt endlich wieder Live-Musik. Heute auf der Open-air-Bühne vor dem Waschhaus zu Gast: Leoniden. Die Band ist längst eine feste Größe. Erst im vergangenen Herbst waren sie für die 1LIVE Krone in der Kategorie “Beste Band” nominiert – geschlagen geben mussten sie sich Seeed. Heute Abend rocken die Musiker ab 19.30 Uhr in Potsdam. Tickets und alle Informationen zu dem Konzert heute Abend unter www.waschhaus.de.

Open-Air-Konzert II: Auch im Lindenpark gibt es heute Live-Musik unter freiem Himmel: „Zauberland – Rio Reiser Liederabend“ heißt das Programm mit dem der Potsdamer Schauspieler und Sänger Michael Gerlinger gemeinsam mit Stefan Groß die unvergessenen Lieder des vor fast 25 Jahren gestorbenen ehemaligen Frontmanns von Ton Steiner Scherben interpretieren. Tickets und alle Informationen zu dem Konzert heute Abend unter https://lindenpark.de.

Endlich wieder Veranstaltungen! Wir sind immer auf der Suche nach schönen Terminen. Schreiben Sie uns, welche Events in den kommenden Tagen stattfinden. Einfach eine E-Mail (Stichwort „Online-Überblick“) mit dem Datum der Veranstaltung und einen Link oder einer Beschreibung der Veranstaltung an potsdam-stadt@maz-online.de schreiben.

Damals war’s:

Vor genau drei Jahren, am 25. Juni 2018, begann der Abriss des alten Schwimmbades am Brauhausberg. Mit einem Bagger wurde zunächst das Stahlbetondach eingerissen, dann die Stützen freigelegt und das schließlich das Gebäude Stück für Stück abgetragen.

Der Abriss beginnt am 25. Juni 2018. Quelle: Ildiko Röd

Viele Potsdamer trauerten ihrem alten Bad mit dem so schön geschwungenen Dach nach. Erbaut wurde die Schwimmhalle am Brauhausberg von 1969 bis 1971, um das Werner-Alfred-Bad zu entlasten – damals Potsdams einzig nutzbares Hallenbad. Eröffnet wurde die Schwimmhalle schließlich zum Tag der Republik am 7. Oktober 1971. Mit ihrer nach internationalem Standard gebauten 50-Meter-Bahn diente sie als Austragungsort für Kreis-, Bezirks- und DDR-Meisterschaften. Auch die Nachwuchsschwimmer haben in der Halle bei Kinder- und Jugendspartakiaden und beim Pionierpokal ihre Kräfte gemessen. Im Jahr 1978 schwamm die litauische Schwimmerin Lina Kačiušyte in Potsdam einen neuen Weltrekord über 200 Meter Brust. Nach der Wende war das Bad 1993 Schauplatz der 105. Deutschen Schwimmmeisterschaften.

Verkehr in Potsdam

Bis auf gestern begonnenen Sommerbaustellen und die bereits bestehenden Engpässen auf Potsdams Straßen ist uns keine neue Beeinträchtigung bekannt. Gute Fahrt!

Das Wetter heute in Potsdam

Für die Natur nicht ganz so schön, aber für alle, die sich heute für ein Open-Air-Konzert entscheiden eine gute Nachricht: Es wird nicht so feucht wie gestern, heute Abend wird es wahrscheinlich nicht regnen. Und auch das Thermometer klettert ein wenig, so dass heute wieder Temperaturen über 20 Grad zu erwarten sind. Am morgigen Samstag wird es dann noch etwas wärmer und trocken bleibt es auch – das freut dann alle, die den Beginn der Achtelfinale-Serie beim Public-Viewing in Potsdam verbringen möchten.

Von MAzonline