Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Darüber spricht Potsdam am heutigen Mittwoch
Lokales Potsdam

Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig. News und Termine für den 8. September 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 08.09.2021
Besuch des Pastoralen Raumes Potsdam-Mittelmark Hl. Messe/Liturgischer Start am Abend in der Propstei-Kirche St. Peter und Paul, Am Bassin Foto:Bernd Gartenschläger
Besuch des Pastoralen Raumes Potsdam-Mittelmark Hl. Messe/Liturgischer Start am Abend in der Propstei-Kirche St. Peter und Paul, Am Bassin Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Guten Morgen Potsdam! Heute ist der 251. Tag des Jahres und außerdem Weltalphabetisierungstag. In Deutschland können mehr als 6,2 Millionen Erwachsene nicht oder kaum lesen und schreiben. In Potsdam betrifft das geschätzt 16 000 Erwachsene. Für sie hat die Volkshochschule (VHS) vor fünf Jahren das Grundbildungszentrum ins Leben gerufen. Auch heute finden dort einige Aktionen statt.

Die aktuelle Corona-Lage in Potsdam

Am Dienstagmorgen kommen in Potsdam laut Robert Koch Institut zehn neue Corona-Infektionen dazu. Damit sind in der Landeshauptstadt jetzt 7.471 Menschen seit Pandemiebeginn mit Covid-19 infiziert gewesen. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt wieder leicht auf 39. Die Corona-Lage der letzten Tage und heute finden Sie hier.

News und Termine

Göttlich Um 9 Uhr findet die Heilige Messe in der Katholische Propsteikirche St. Peter und Paul, Am Bassin 13 statt.

Weltalphabetisierungstag Unter dem Titel „Die Welt der Buchstaben“ lesen Studierende der Fachhochschule Clara Hoffbauer unter der künstlerischen Leitung von Suse Weisse im „Lunchpaket“ des Bildungsforums von 12.30 bis 13.15 Uhr Texte, Gedanken und Gedichte aus Grundbildungskursen vor. Anmeldung unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de. Ab 13 Uhr ist das Grundbildungszentrum der Volkshochschule mit einem Infostand vor dem Bildungsforum präsent. Wer sich über Grundbildung in Potsdam sowie die Arbeit und Angebote des Grundbildungszentrums informieren möchte, findet hier die richtigen Ansprechpartner. Anlässlich des Weltalphabetisierungstages platzieren die Mitarbeiterinnen des Grundbildungszentrums und des Projektes GRUBISO (Grundbildung im Sozialraum) in der Innenstadt und am Schlaatz Buchgeschenke im öffentlichen Raum. Wer ein Buch findet, ist herzlich eingeladen, dieses mitzunehmen. Lese-Flaschmob: Von 14:30 bis 15 Uhr findet ein Lese-Flashmob Bildungsforum statt. Wer mag kann sich dazusetzen, sich informieren und mitlesen.

Fit fürs Klima Das Stadtradeln geht weiter. Auch am dritten Tag kann man sich noch anschließen und mit radeln.

Was kann man heute in Potsdam unternehmen?

Bundestag XXL Daniel Hellmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Parlamentarismusforschung und Doktorand an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, erklärt in einem Online-Vortrag, warum der Bundestag immer weiter wächst und wie lange das noch gut gehen wird. Das Mittagsgespräch zur Bundestagswahl 2021 findet von 12 bis 13 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Generation 60+ Unter dem Titel „Silver Salon“ lädt das Potsdam Museum die Generation älterer Bürgerinnen und Bürger zu einer abwechslungsreichen Veranstaltungsreihe ein. Das Thema am heutigen Mittwoch um 14 Uhr lautet „Bernhard Kellermann und der Kulturbund“ mit Carla Villwock, Geschäftsführerin des Brandenburgischen Kulturbunds e.V. Nach einem Kurzvortrag erhalten die Teilnehmenden bei Kaffee und Kuchen die Chance mit den Referenten in ein persönliches Gespräch zu kommen. Voranmeldung unter: +49 331 289 6868

Selbst ist die Frau Besonders Frauen sind von niedrigen Renten und Armut im Alter betroffen. Der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg und die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) unterstützen Frauen dabei, finanziell unabhängig zu sein und sich selbstbewusst Gedanken um die eigenen Altersvorsorge zu machen. Im gemeinsam angebotenen Online-Vortrag heute von 16.30 bis 18 Uhr erfahren Teilnehmerinnen über verschiedene Möglichkeiten der Altersvorsorge. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Zur Anmeldung geht es hier.

Maler der Moderne Um 18.30 Uhr trägt die Kunsthistorikern Gesine Harms in der der Reihe „Kunst Spezial“ des Museums Barberini vor. Jeden Mittwoch berichten Experten vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Fachgebiete und Arbeitsbereiche von ihrer Museumsarbeit, ermöglichen Einblicke hinter die Kulissen und eröffnen neue Perspektiven auf die Kunstwerke. Neben der Entwicklung einer radikal freien Bildsprache widmeten sich die Künstler des Impressionismus neuen, nichtakademischen Bildthemen. Fasziniert von der Gegenwart, dem Hier und Jetzt, hielten Gustave Caillebotte, Claude Monet oder Alfred Sisley mit ihren Bildern die Orte fest, an denen sie lebten oder zu denen sie reisten. Den Link zu dem Zoom-Vortrag erhalten Interessierte im Zuge der Buchungsbestätigung. Der Preis beträgt 5€, Tickets gibt es auf der Website.

Potsdamer Geschichten damals und heute

Heute vor fünf Jahren berichtete die MAZ von einer außergewöhnlichen Begegnung. Wenige Wochen vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges emigrierte die Jüdin Käthe Wolff (1898-1967), geschiedene Witwe des Bildhauers Gustav Heinrich Wolff (1886-1934), mit ihren beiden Söhnen nach England. Am Freitag, dem 08. September 2017 trafen sich nun Schiegertochter Rosemary (86) und Enkelin Judith (46) in der „Guten Stube“, der kleinen Galerie des Potsdamer Kunstvereins in der Charlottenstraße, beide leben in London. Sie besuchten kurz vor dem Ende die Kabinettsausstellung „Auf den Spuren eines Berliner Bildhauers“ mit Holzschnitten, Zeichnungen und Dokumenten zu Skulpturen von Gustav Heinrich Wolff. Der Künstler gehörte zu den bedeutenden Bildhauern der 1920er Jahre. Judith Wolff berichtete 2017 von ihrem Vater Franz (1921-2001), der einer Internierung in England als feindlicher Ausländer nach dem Kriegsausbruch nur entging, weil er sich zum Armeedienst meldete. Gastgeber des Treffens und der Ausstellung war Kurator Andreas Hüneke, Vorsitzender des Kunstvereins.

Ausstellungsgespräch Potsdamer Kunstverein zur Geschichte des Kunstvereins (mit tollen Plakaten),hier Andreas Hüneke Vorsitzender des Kunstvereins Foto:Bernd Gartenschläger Ausstellungsgespräch Potsdamer Kunstverein zur Geschichte des Kunstvereins (mit tollen Plakaten),hier Andreas Hüneke Vorsitzender des Kunstvereins Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger

Verkehr in Potsdam

Einen Überblick über alle aktuellen Baustellen finden Sie hier.

Wie wird das Wetter heute in Potsdam?

Der Spätsommer ist da. Sommerliche 24 Grad werden es am heutigen Mittwoch in Potsdam. Die Sonne scheint und die gute Laune steigt. Wer schnell friert, sollte das Haus trotzdem nicht ohne eine dünne Jacke verlassen. In den Tag starten wir mit ungefähr 12 bis 14 Grad.

Von MAZonline