Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Darüber spricht Potsdam am heutigen Mittwoch
Lokales Potsdam

Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig. News und Tipps für den 23. Juni 2021.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:29 23.06.2021
Imker Holger Ackermann holt heute den ersten Honig 2021 vom Dach der Staatskanzlei, die Biosphäre hat heute noch (ganz) wenige Termine und die Polizei nimmt Wohnmobil in Visier.
Imker Holger Ackermann holt heute den ersten Honig 2021 vom Dach der Staatskanzlei, die Biosphäre hat heute noch (ganz) wenige Termine und die Polizei nimmt Wohnmobil in Visier. Quelle: MAZ/ dpa
Anzeige
Potsdam

Guten Morgen! Mögen die Ferien beginnen. Heute ist in Brandenburg offiziell der letzte Schultag vor den Sommerferien 2021. Viele werden sich bestimmt schon heute auf den Weg in den Urlaub machen. Damit der Start in die Ferien auch entspannt verläuft, hier ein kleiner Service-Hinweis: Zum Anfang der Sommerferien wird die Polizei in Brandenburg vermehrt Verkehrskontrollen durchführen. Im Fokus habe sie dabei Wohnmobile und Autos mit Wohnanhängern, teilte die Polizei am Dienstag mit. „Unser Blick richtet sich vorrangig auf die richtige Sicherung der Reisenden, auch ihrer vierbeinigen Familienmitglieder, des Gepäcks, der mitgeführten Fahrräder und Sportgeräte“, teilte Polizeihauptkommissarin Ute Döpke mit. Kommen Sie sicher dort an, wo sie sich am meisten Erholung versprechen! Wir wünschen jedenfalls einen schönen Urlaub – und der ist aufgrund der sehr niedrigen Corona-Zahlen auch nahezu überall möglich.

Die Corona-Lage in Potsdam

Auch in Potsdam, denn die gute Nachricht lautet: Wir stehen heute drei Mal besser da als vor genau einem Jahr: Zum Wochenstart lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam aktuell bei 1,1 – vor einem Jahr war sie bei 3,3. Auch die Zahl der Menschen die aufgrund ihrer Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, steht im gleichen Verhältnis: ein Mensch derzeit, drei im vergangenen Jahr. Leider haben wir aber aktuell mehr als zehn Mal so viele Corona-Fälle. Das Robert-KochInsitut hat in bisher 7105 Fälle einen Covid-19-Infektion bestätigt und auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist von 50 auf derzeit 243 angestiegen.

News und Empfehlungen

Demo: Am letzten Schultag vor den Sommerferien will heute ein Bündnis aus Grüner Jugend, Jusos und Linksjugend [’solid] ab 14 Uhr vor dem Landtag in der Potsdamer Innenstadt will für mehr „Bildungsgerechtigkeit für Auszubildene, Student:innen und Schüler:innen“ demonstrieren.

Lokalpolitik: Vor der Sommerpause treffen sich auch nochmal die Lokalpolitiker Potsdams zu einer außerordentlichen Stadtverordnetenversammlung. Die Sitzung findet ab 15 Uhr nach langer Zeit mal wieder im Plenarsaal im Potsdamer Rathaus an der Friedrich-Ebert-Straße statt. Im Vergleich zu den Mammutsitzungen der regulären Stadtverordnetenversammlungen der letzten Monate ist die Tagesordnung heute ein Klacks. Die Agenda umfasst lediglich vier Tagesordnungspunkte. Die wichtigsten Themen: „Integrierte Kita- und Schulentwicklungsplanung 2021 bis 2026“, „Schule im Stadtteil - in der Pappelallee“ und „Patenschaft mit der zivilen Seenotrettung“.

Honigernte: Auf dem Gelände der brandenburgischen Staatskanzlei in Potsdam wird Imker Holger Ackermann heute den erste Honig der Saison ernten. Schwerpunkt der Ernte sei Robinienhonig. Da will selbst Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) vorbeischauen. Soweit wir wissen, hat das aber nichts damit zu tun, dass die Königin der beiden Bienenvölker aus Forst stammt – wie Woidke selbst.

Was kann man heute in Potsdam unternehmen?

Die Vorleser: Die Stadt- und Landesbibliothek bietet heute zwischen 16 Uhr und 18 Uhr wieder einen ganz besonderen Service an. Da in der Bibliothek derzeit coronabedingt keine Lesungen angeboten werden, wird eben vorgelesen – am Telefon. Das Angebot richtet sich an alle ab 4 Jahren. Einfach eine E-Mail an vorlesen@bibliothek.potsdam.de schreiben, darin Alter, Geschlecht und Telefonnummer angeben und schon winkt eine kleine Leseüberraschung.

Tanz für Kinder: Das Hans-Otto-Theater streamt heute die Tanzproduktion „Der geheime Garten Teil 1 – Schlaf und Erwachen“. In dem Stück für Kinder ab 4 Jahren geht es um Mary Lennox, die nach dem Tod ihrer zu ihrem Onkel nach England geschickt wird. Zunächst fühlt sie sich einsam, aber dann entdeckt sie, dass sie nicht allein ist. Und dann ist da dieser geheimnisvolle Garten…. Gezeigt wird das Stück um 17 Uhr und um 18 Uhr. Achtung: Der Ticketverkauf endet jeweils eine Stunde vorher.

Rein in die Tropenwelt: Seit vorgestern hat die Biosphäre Potsdam wieder für Besucher geöffnet. Der Ansturm war und ist ungebrochen groß: An den kommenden Tagen sind alle Tickets für den Ausflug in den Dschungel ausgebucht – außer, Stand Dienstagabend, für den heutigen Mittwoch. Wer jetzt schnell reagiert, könnte unter www.biosphaere-potsdam.de vielleicht noch eines der begehrten Tickets erhalten. Ohne Online-Buchung ist derzeit kein Zutritt möglich. Neben dem Rundgang durch die Dschungellandschaft bietet die Biosphäre Potsdam auch ihr beliebtes Rätselspiel durch die Dauerausstellung „Geniale Natur“ an. Eine medizinische oder FFP2-Maske muss getragen werden. Der Nachweis eines tagesaktuellen, negativen Coronatests ist nicht notwendig.

Public-Viewing: Die Vorrunde der Fußball-Europameisterschaft geht heute zu Ende. Eines der letzten beiden Spiele bestreitet heute Abend die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Ungarn heißt der Gegner und die ungarische Mannschaft hat durchaus noch Chancen aufs Weiterkommen. Ein Sieg gegen Deutschland ist da Pflicht. Deutschland dagegen könnte ein Unentschieden, also ein Punkt, reichen, aber nur mit einem Dreier sind Jogis Jungs auch wirklich weiter. Um 21 Uhr ist Anpfiff. Die Spannung steigt.Unser Tipp daher: Gemeinsam fiebern. Hier sind ein paar lauschige Plätze für Public-Viewing in Potsdam.

Open-air-Kino: Kino-Sommer vor dem Waschhaus fortgesetzt. Auf dem Spielplan steht heute „Verplant - Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren“. Gezeigt wird die Reise der Freunde Otti und Keule, die sich auf den Weg machen – völlig untrainiert – mit dem Fahrrad von Heiligenstadt in der Mitte Deutschlands bis nach Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden Vietnams zu fahren. Im Rekordhitzesommer 2018 brechen sie auf – die Temperaturen können wir uns an diesen Tagen ja in etwa vorstellen, die Erlebnisse der beiden sind aber unglaublich. Filmstart ist um 22 Uhr.

Damals war’s: Das Ende des „Space-Trabis“

Er war klein, rund und der erste seiner Art – und hieß in Wirklichkeit GFZ-1. Es handelte sich dabei um den ersten Satelliten des GeoForschungsZentrums Potsdam (GFZ). Konzipiert war er als ein kleiner, passiver Satellit, nur knapp 2 Kilogramm schwer mit einem Durchmesser von 21,5 cm – gerne als „Space-Trabi“ oder „Potsdam-Sputnik“ bezeichnet.

Am 9. April 1995 wurde die kleine Kugel Rakete vom Kosmodrom Baikonur zur MIR-Raumstation gebracht. Dort wurde ausgesetzt. Es war der Anfang von seinem Ende. Aus fast 400 Kilometern Höhe sank er (antriebslos) immer weiter. Dreieinhalb bis fünf Jahre hatte man ihm gegeben. In dieser Zeit sollte er helfen, das Gravitationsfeld der Erde vermessen. Dafür war er mit 60 Retroreflektoren ausgestattet worden. Zudem half er dabei, die Satellitengeodäsie voranzutreiben und in Potsdam konnte man üben,anhand von Lasern die Entfernung von Satelliten zur Erde zentimetergenau zu bestimmen. Das hat geklappt.

Mit einem Laser verfolgt das GFZ die Satellitenbahnen. Fotograf: Christel Köster Quelle: Christel Köster (MAZ-Archiv)

Währenddessen seiner Mission sank und sank die kleine Kugel immer weiter und war bald der niedrigste geodynamische Satellit, der jemals mit Lasern vermessen wurde, teilte das GFZ mit. Aber das „Missionziel einer deutlichen Verbesserung der Modellierung höherer Ordnungen des Gravitationsfeldes wurde“ erfüllt. Heute vor 22 Jahren, am 23. Juni 1999, war dann Schluss. Nach rund 24.000 Erdumrundungen verglühte GFZ-1 in der oberen Atmosphäre.

Verkehr in Potsdam

Genießen Sie, soweit man das kann, die heutige Fahrt mit dem Auto in Potsdam. Es ist die Ruhe vor den Sommerbaustellen. Am morgigen Donnerstag geht es los und die diesjährigen Bauarbeiten haben es in sich. Was? Der dicke Brocken kommt doch erst am 15. Juli, sagen Sie? Nun ja, stimmt: ab dann ist die Behlertstraße voll gesperrt, was aber nicht bedeutet, dass dort ab morgen nicht auch gebaut wird. Wer beispielsweise von der Gutenbergstraße in Richtung Glienicker Brücke will... tja, aber dazu morgen mehr. Heute nicht die gut Laune verderben lassen.

Das Wetter heute in Potsdam

Ui, ui, ui... wir hatten uns gestern mal die Prognosen für heute angesehen und da sah es so aus, als ob Public Viewing heute ins Wasser fallen würde. Die Wolken mit den Regentropfen scheinen sich aber etwas zu verspäten. Heute wird es aller Voraussicht nach trocken bleiben. Angenehme 25 Grad werden tagsüber erwartet, zum Anpfiff des Fußballspiels Deutschland gegen Ungarn wird das Thermometer auf knapp unter 20 Grad sinken.

Von MAZonline