Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 20.12.2017
Heute um 11 Uhr wird der Halbfinal-Gegner des SV Babelsberg 03 im Landespokal ausgelost. Quelle: MAZonline
Potsdam

In Potsdam ist ein grauer Tag vorhergesagt. Gut, dass es so viele bunte Termine gibt.

Bau-Ende in der Heinrich-Mann-Allee

Das wird die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel freuen: Aufgrund der vorzeitigen Beendigung der Straßenbauarbeiten an der Einmündung Heinrich-Mann-Allee und Erich-Weinert-Straße verkehrt die Bus-Linie 693 in Richtung Rathaus Babelsberg ab dem heutigen Mittwoch mit Betriebsbeginn wieder regulär. Das teilte der Verkehrsbetrieb in Potsdam (Vip) gestern mit. Auch die Haltestelle Am Moosfenn (Richtung Rathaus Babelsberg) wird dann wieder planmäßig von der Linie 693 und der Nachtlinie N14 bedient.

Neue Brücke und Kreisverkehr sind fertig

Die neue Brücke über die Bahn und den neuen Kreisverkehr in Golm sind gestern freigegeben worden. Geh- und Radweg wurden barrierefrei mit Orientierungshilfen gebaut und zwei Bus-Stopps erneuert. Die Gesamtkosten betragen vier Millionen Euro. Die Brücke war marode und in der Funktion eingeschränkt. Das Straßenniveau wurde erhöht, der Bereich mit Schutzplanken ausgestattet, der neue Geh- und Radweg mit Rohrgeländer versehen.

Südzugänge zur Heide gesperrt

Zu Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide sind voraussichtlich bis Ende Februar 2018 die Zugänge in Krampnitz und an der Speckdammbrücke geschlossen. Grund dafür sind Landschaftspflegemaßnahmen zum Erhalt seltener und wertvoller Offenlandbiotope, wie die Sielmann-Stiftung mitteilte. Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatzgelände ist bei Pflegearbeiten nicht auszuschließen, dass sich noch Munitionsreste im Boden befinden. Deshalb muss beim Mähen oder Roden von Bäumen und Sträuchern ein ausgedehnter Sicherheitsradius eingehalten werden. Die Stiftung bittet um Verständnis.

Geschichte der Kindheit im Heim

Unter welchen Bedingungen kamen Mädchen und Jungen früher in Heime? Was war Fürsorgeerziehung? Diese und viele weitere Fragen werden in der Ausstellung „Geschichte der Kindheit im Heim“ beantwortet. Sie spannt einen Bogen von der staatlichen Fürsorge im Kaiserreich über den Nationalsozialismus bis zur Heimerziehung in West- und Ostdeutschland. Die Ausstellung wird im barocken Treppenhaus im Waisenhaus, Lindenstraße 34a, gezeigt.

Helmhöltzer zeigen ihre Bibliothek

Heute wollen die Schüler des Hermann-von-Helmholtz-Gymnasiums ihre neue Bibliothek im sanierten Haupthaus erstmals „offiziell“ für die Benutzung öffnen. Grundlage des Bestandes sind Bücherschenkungen zum Thema „Potsdam“ durch den ehemaligen Schüler, Günter Zwanzig, früherer Oberbürgermeister von Erlangen.

Eintragung in städtischen Beteiligungspool möglich

Noch bis zum Jahreswechsel können sich Potsdamer ab 16 Jahren für den „Beteiligungspool“ der Landeshauptstadt anmelden. Bislang sind 700 Einwohner registriert. Sie werden gesondert über Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung informiert. Bei der Anmeldung werden die Kontaktdaten und Interessenfelder aufgenommen und anschließend als „Lose“ angelegt. Steht ein Beteiligungsverfahren an, werden Lose gezogen und die Ausgelosten persönlich zur Teilnahme am Verfahren eingeladen.

www.potsdam.de/mitgestalten.

Nulldrei wartet auf Gegner

Heute Vormittag um 11 Uhr werden die Fans des SV Babelsberg 03 gespannt nach Teltow schauen. Dort wird nämlich heute die Halbfinal-Auslosung des AOK-Landespokals vorgenommen. Der MAZ-Sportbuzzer überträgt die Auslosung live auf Facebook.

Im Viertelfinale hatte sich Nulldrei bei Optik Rathenow durchgesetzt. Außer Babelsberg noch im Wettbewerb: der FC Energie Cottbus, der FSV Union Fürstenwalde (beide Regionalliga Nordost) und der MSV Neuruppin (Brandenburgliga).

Bürgerstunde im Bauwagen

Die vierte Bürger-Sprechstunde des Beigeordneten für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert, findet heute im Stadtteil Potsdam-West statt. Von 17 bis 19 Uhr steht Mike Schubert im Bauwagen im Nachbarschaftsgarten Scholle 34, Geschwister-Scholl-Straße 34, für Gespräche zur Verfügung.

Potsdamerinnen und Potsdamer haben heute die Möglichkeit, ihre Hinweise und Anregungen aber auch Probleme und Sorgen in einem persönlichen Gespräch mit dem Beigeordneten zu erörtern.

Für die Bürger-Sprechstunde Potsdam-West wird um Anmeldung im Büro des Beigeordneten gebeten. Die Anmeldung kann telefonisch unter (0331) 289 3001 oder per E-Mail an geschaeftsbereich3@Rathaus.Potsdam.de erfolgen.

„Luther und die Liebe“

Zum Abschluss des Themenjahres „Stadt trifft Kirche“ findet heute um 19 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam die Veranstaltung „Luther und die Erotik“ statt. Die Wittenberger Historikerin Elke Strauchenbruch hat zu dem Thema geforscht und ein Buch über „Luthers Hochzeit“ publiziert.

War der große Reformator etwa ein Casanova? Elke Strauchenbruch meint nein. “Es geht um die Frage, wie es um Luthers Verhältnis zur Ehe stand. Er war derjenige, der als erster sagte: Sexualität ist etwas ganz Normales und von Gott gegeben; sie ist nicht mehr in der Schmuddelecke, sondern gehört zum Leben. Er redete ganz offen über Sex und erörterte solche Fragen auch mit seinen Freunden“.

Das Hospiz hat jetzt wieder ein Klavier

Das Hospiz auf der Potsdamer Halbinsel Hermannswerder hat ein Klavier gespendet bekommen. Das teilte Heidrun Spengler als Sprecherin der Hoffbauerstiftung gestern mit. Das Instrument sei von einem „freundlichen und dem Hospiz zugewandten Menschen“ gestiftet worden. Die beliebten Musiknachmittage waren seit einiger Zeit nur noch eingeschränkt möglich, weil das bisherige Klavier altersbedingt nicht mehr spielbar und nicht reparabel war. Das evangelische Hospiz begleitet Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Broschüre zur Berufsorientierung

Potsdam. Auch in Potsdam bleiben immer mehr Ausbildungsstellen unbesetzt. Zum ersten Mal veröffentlicht daher die Landeshauptstadt gemeinsam mit den Netzwerkpartnern des regionalen Netzwerks „Fachkräfteforum Potsdam“ einen Ausbildungs- und Praktikumsführer. Die neue Publikation liefert Informationen zu über 100 Unternehmen mit 137 Ausbildungsberufen, Angebote zum dualen Studium sowie Möglichkeiten für Praktika oder Ferienjobs. Darüber hinaus gibt es Hinweise zur Berufsorientierung.

Die Broschüre ist erhältlich bei der Wirtschaftsförderung Potsdam oder auch online unter www.potsdam.de/fachkraefte.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Obwohl ein Großteil der Bewohner auf dem Brauhausberg muslimischen Glaubens ist, gab es zum dritten Mal eine Awo-Weihnachtsfeier in der Unterkunft. Die Menschen freuen sich über die gemeinsame Zeit. Dieses Mal gab es jedoch eine Änderung.

19.12.2017

Sie ist der Potsdamer Polizei keine Unbekannte: Am Montag ist eine 31 Jahre alte Frau in ein Mehrfamilienhaus in der Brandenburger Vorstadt eingebrochen. Ihr Pech, dass sie dabei von einem Hausbewohner beobachtet und von ihm bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten wurde.

19.12.2017

Die Polizei Potsdam fahndet mit Fotos nach zwei noch unbekannten EC-Karten-Betrügern. Sie haben im August einer Frau in einem Babelsberger Supermarkt das Portemonnaie gestohlen und mit den erbeuteten EC-Karten viel Geld abgehoben. Die Polizei erhofft nun Hinweise aus der Bevölkerung zur Identität der Männer.

19.12.2017