Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 09.04.2018
Roboter übernehmen immer öfter die Arbeit von Menschen.
Roboter übernehmen immer öfter die Arbeit von Menschen. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Potsdam

Heiter geht’s weiter – mit einer neuen Woche und auch beim Wetter. Die Sonne scheint, die Regenwahrscheinlichkeit ist quasi nicht vorhanden – ein Wetter zum Heiraten, aber nicht in Potsdam...

Standesamt geschlossen

Das Standesamt Potsdam inklusive der Staatsangehörigkeits- und Namensänderungsbehörde sowie der Auslandsbeglaubigungsstelle bleibt heute aus arbeitsorganisatorischen Gründen geschlossen.

Morgen steht das Standesamt ab 9 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Interviews in der ViP in Tram und Bus

Von heute an werden in den Straßenbahnen und Bussen in Potsdam Reisende von Mitarbeitern des Verkehrsbetriebes Potsdam hinsichtlich ihrer Zufriedenheit im Potsdamer ÖPNV befragt.

„Nur direkt von unseren Kundinnen und Kunden können wir erfahren, was ihnen wirklich wichtig ist. Deshalb führen wir diese Befragungen seit 1998 regelmäßig durch. Ziel ist es, unsere Produkt- und Servicequalität kontinuierlich zu verbessern beziehungsweise den hohen Standard zu halten. Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit und unterstützen unsere Interviewer bei der Befragung!“, sagte der kaufmännische Geschäftsführer Martin Grießner .

Die Kundenzufriedenheitsbefragung läuft bis zum 22. April.

Sport frei!

Alle Vereinsvertreter der Potsdamer Sportvereine sind für heute Abend zur Mitgliederversammlung des Stadtsportbunds eingeladen. Die Sitzung im Kongresshotel am Luftschiffhafen beginnt um 19 Uhr. Auch die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Noosha Aubel, nimmt am 11. Stadtsporttag teil. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Vorstands, der Sportjugend und des Schatzmeisters sowie die Neuwahl des Vorstands und die Wahl eines Ehrenvorsitzenden.

Der Roboter als Kollege

Wer weiß, vielleicht wird auch diese Umfrage bald von einem Roboter gemacht?! Weltweit beobachten und diskutieren Wissenschaftler, Unternehmen und Politik die Auswirkungen

Die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung unserer Arbeitswelt und dessen Folgen werden seit längerem diskutiert. Aber noch gibt es nicht den einen Weg, nicht die Lösung, wie man mit dem Wandel umgehen könnte.

Welche Chancen ergeben sich? Was bedeutet die Digitalisierung für die Angestellten eines Unternehmens. Wie wird sich die Entwicklung Künstlicher Intelligenz auf die Arbeit auswirken? Wo wird die menschliche Arbeitskraft überflüssig bzw. durch Roboter ersetzt oder ergänzt?

Diese und weitere Fragen zum Thema Zukunft der Arbeit werden heute und morgen 2018 Experten aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik bei der Innovation-for-Jobs-Konferenz am Hasso-Plattner-Institut diskutieren.

Weitere Informationen zur Konferenz und zur Anmeldung finden Sie unter: http://hpi.de/innovation-for-jobs.

Hilfe für geflüchtete Frauen

Arbeit ist identitätsstiftend, also durchaus geeignet, um geflüchteten Menschen die Integration in die Gesellschaft zu erleichtern. Das ist nicht immer einfach und vor allem Frauen bleiben „bei der Arbeitsmarktintegration bisher „unsichtbar““, so die IHK Potsdam. Ein „Frauenpower-Marktplatz“ soll Abhilfe schaffen. Dabei sollen „Berührungsängste auf beiden Seiten, bei geflüchteten Frauen und auch bei Unternehmen“ abgebaut werden.

Unternehmen aus verschiedenen Branchen Berlin und Brandenburgs treffen sich daher heute von 14 bis 17 Uhr auf dem „Frauenpower-Marktplatz“. Es geht um „engagierte Initiativen, die geflüchtete Frauen fit für den Arbeitsmarkt machen“. Es soll um konkrete Stellenangebote und Bedarfe, wie zum Beispiel Praktika, Mentoring-Programme, Betriebsbesichtigungen und vieles anderes mehr gehen. Zusätzlich beraten Expertinnen und Experten zu fachlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Branchen gehören Büro und Buchhaltung, Einzelhandel, Erziehung, Hotel- und Gaststättengewerbe, Gebäudereinigung, Pflege und Tourismus.

» Kontakt: IHK Potsdam, Yvonne Meyer, Tel. 0331 2786439, yvonne.meyer@ihk-potsdam.de. Anmeldung unter: info@unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de. Mehr Informationen: www.nuif.de/frauenpower.

Volkshochschule sucht Verstärkung

Die Volkshochschule Potsdam im Bildungsforum bietet täglich eine „Lernwerkstatt Deutsch“ für Migrantinnen und Migranten an. Die 90minütige Lernwerkstatt ist so gut besucht, dass sich die erfahrenen Fachkräfte der VHS über weitere ehrenamtliche Hilfe freuen würden.

Das offene und kostenlose Angebot richtet sich an alle Migrantinnen und Migranten, die Deutsch lernen und üben möchten.

„Alle, die uns unterstützen möchten, entscheiden selbst über den Zeitpunkt und Umfang ihres Engagements“, sagt Olga Grabarczyk, Koordinatorin der Lernwerkstatt. „Jede Hilfe ist willkommen und ein sinnvoller Beitrag zur Integration.“

Interessierte Freiwillige können sich bei Olga Grabarczyk, telefonisch unter 0331 289 45 76 oder per E-Mail unter olga.grabarczyk@rathaus.potsdam.de melden.

Filmmuseum sucht privates Filmmaterial

Für die Ausstellung „Home Movie come back“ sucht das Filmmuseum Potsdam Dokumente, Fotos, Filme und weitere Materialien zu Filmvorführungen im privaten Umfeld. Die Ausstellung soll am 6. Juli eröffnet werden. Interessierte Unterstützer können sich diese Woche noch bis 15. April beim Filmmuseum oder bei Ralf Forster, 0331/5 67 04 16, forster@filmmuseum-potsdam.de melden.

Außerordentliche Sitzung

Der Werksausschuss des Kommunalen Immobilienservice (Kis) kommt heute zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Beginnt in Raum 3.025 des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße ist um 17.15 Uhr.

Reisestipendien für Nachwuchsinformatikerinnen

Für die weltweit größte IT-Konferenz der Frauen, die renommierte „Grace Hopper Celebration“ vom 26. bis 28. September in Houston (Texas), vergibt das Hasso-Plattner-Institut erneut Reisestipendien an Informatik-Studentinnen. Entscheidend bei der Auswahl seien Leistungsstärke, Engagement und Potenzial. Bis 17. Juni können sich Nachwuchsinformatikerinnen, die an einer deutschen Hochschule studieren, bewerben.

» Infos unter http://bit.ly/gracehopper2018 und unter https://ghc.anitab.org/.

Heute vor 20 Jahren in der MAZ

» Vergrößerung: Auf das Bild klicken

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline