Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam im Krisenmodus: Der Tag im Überblick
Lokales Potsdam Potsdam im Krisenmodus: Der Tag im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 23.04.2020
Nachricht des Tages: Tim Steckel (l.) und Hans-Ulrich Schmidt übernehmen die Klinikleitung Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Potsdam

In diesen Zeiten jagt oft eine Nachricht die andere. Viele drehen sich um die Coronakrise und ihre Folgen, doch es gibt auch noch andere Themen, die die Stadt bewegen. Ein Überblick über die Geschichten und Nachrichten des Tages.

Leitung im Ernst-von-Bergmann Klinikum ausgewechselt, Untersuchungskommission bekommt Spitze

Die Leitung des städtischen Krankenhauses ist für sechs Monate beurlaubt, das teilte der Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) in einer Pressekonferenz mit. Damit ist er der Empfehlung des Aufsichtsrats gefolgt. In dieser Zeit soll eine Untersuchungskommission die Versäumnisse der Leitung klären. Ihre Leitung übernimmt die Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke).

Anzeige

Immer wieder haben sich Mitarbeiter des Klinikums Ernst-von-Bergmann in Potsdam über die Zustände im Haus beklagt – nicht zuletzt ging es dabei um den Umgang miteinander. Auch dies soll nun Gegenstand einer Untersuchung sein. Es wird höchste Zeit, kommentiert MAZ-Redakteurin Saskia Kirf.

Alle Neuigkeiten rund um das Ernst-von-Bergmann Klinikum:

Nach der Corona-Starre: So erlebten Potsdams Geschäfte die Wiedereröffnung

Am Mittwoch durften kleine Geschäfte wieder öffnen. In allen Potsdamer Stadtteilen gingen nach Wochen die Ladentüren wieder auf. Doch es gelten strenge Auflagen. Die MAZ hat sich in großen und kleinen Geschäften umgehört. Einige Läden waren bei der Eröffnung kaum wiederzuerkennen.

Lesen Sie die Reportage hier: So erlebten Potsdams Geschäfte die Wiedereröffnung

Wie eine Potsdamerin und ein Berliner die Corona-Krise in Brasilien erleben

Melinda Mende und Tobias Jeglinski wirft so leicht nichts aus der Bahn. Die Potsdamerin und der Berliner leben seit zwei Jahren in einem umgebauten VW-Camper und waren erst in Europa, dann in Südamerika auf Tour. Seit dem Ausbruch der Corona-Krise hängen die beiden in Brasilien fest – und fühlen sich damit ganz wohl. Im Skype-Gespräch haben sie der MAZ erzählt, wieso sie von deutschen Behörden enttäuscht sind und wie es für sie weitergeht.

Hier geht’s zum Text: So erleben eine Potsdamerin und ein Berliner die Corona-Krise in Brasilien

Potsdamer Friseure bereiten sich auf Kunden-Ansturm vor

Nach wochenlanger Schließung dürfen Friseure ab dem 4. Mai endlich wieder zur Schere greifen. Schon jetzt sind die Auftragsbücher vieler Salons gut gefüllt. Zwei Potsdamer Friseure haben der MAZ verraten, wie sie sich vorbereiten – und wie sie die vergangenen Wochen erlebt haben. Eins steht fest: Hätten sie all die „heimlichen Haarschnitte“ gemacht, um die sie von ihren Kunden gebeten wurden, hätten sie ihre Salons auch direkt wieder öffnen können.

Mehr zu heimlichen Haarschnitten gibt es hier: Potsdamer Friseure rüsten sich für den Kunden-Ansturm im Mai

Corona-Lockerungen: Künstler öffnen Kunsthaus Sans Titre in Potsdam wieder

Die Zeit ohne Kultur zum Erleben ist langsam wieder vorbei. Das Kunsthaus Sans Titre öffnet als eine erste Kulturstätte in Potsdam wieder seine Pforten – das aber unter strengen Voraussetzungen. Die Ausstellungsräume in der Französischen Straße 18 werden ab Freitag wieder zugänglich sein, kündigt Künstler und Leiter Mikos Meininger an. Er zeigt dort seine Bilder und Skulpturen sowie Werke von befreundeten Künstlern, darunter 3D-Fotografien von Christian Uibel.

Hier geht es zum ganzen Text: Corona-Lockerungen: Künstler öffnen Kunsthaus Sans Titre in Potsdam wieder

Wie Spiderman aus dem Flugzeug in einen Baum in Sanssouci fiel

Auch die Polizei wird hin und wieder von ihren Routineaufgaben durch besondere Einsätze entlastet. Am Mittwoch meldete ein Zeuge, dass über Sanssouci ein Mann aus einem Leichtflugzeug fiel und in einer Platane landete. Das war streng genommen nicht ganz falsch.

Hier geht es zu der Geschichte: Spiderman im Geäst einer Plantane

Fridays for Future ruft zu Online-Streik auf

Am 24. April protestieren Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future bereits zum fünften Mal global für Klimagerechtigkeit. Diesmal ruft die Bewegung aufgrund der Corona-Pandemie zu einem digitalen Protest auf – so wollen sie die Coronaverordnungen einhalten und ihrem Demonstrationsrecht nachgehen.

Lesen Sie mehr dazu: Fridays for Future ruft zu Online-Streik auf

Von MAZonline