Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam sammelt Schrotträder ein: Hinweise ans Rathaus
Lokales Potsdam

Potsdam sammelt Schrott-Fahrräder ein: Hinweise ans Rathaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 28.09.2021
Herrenloses Fahrrad in Potsdam
Herrenloses Fahrrad in Potsdam Quelle: Peter Degener
Anzeige
Potsdam

Herrenlose Fahrräder ohne Sattel oder Reifen: Diese Bilder sollen künftig aus der Stadt verschwinden. Noch bis zum 1. Oktober können Potsdamerinnen und Potsdamer Hinweise zu schrottreifen Fahrrädern im Stadtgebiet an die Verwaltung melden. Die Stadt plant mit dieser Aktion bestehende Fahrradabstellmöglichkeiten wieder nutzbar zu machen, um somit Sauberkeit und Stadtbild vor Ort zu verbessern, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Ein fehlender Sattel reicht nicht

Um als Schrottrad anerkennt zu werden reicht es nicht, wenn das Fahrrad nur einen platten Reifen habe. „Es müssen mehrere Faktoren zusammenkommen“, heißt es. Als Faktoren gelten ein fehlender Sattel, verschränkte Räder, fehlende Ketten, fehlende Reifen und ähnliches. Vereinfacht: Wenn die Reparatur mehr kosten würde, als das Fahrrad im vorgefundenen Zustand wert ist, gilt es als Schrott und kann beseitigt werden. Herrenlose Fahrräder ohne entsprechendes Merkmal müssen weiterhin geduldet werden. Außerdem gelte die Aktion nicht für Privatgrundstücke – zum Beispiel Bahnhöfe oder Grundstücke von Wohnungsunternehmen. Dort könne die Stadt nicht auf eigene Faust tätig werden.

Schrotträder für soziale Zwecke

Gemeldete Fahrräder werden, sobald sie als Schrottrad anerkannt wurden, vom Bauhof beräumt, registriert und eingelagert. Sofern es sich nicht um ein gestohlenes Fahrrad handelt, wird es dann an das Fundbüro oder für soziale Zwecke an Initiativen wie Fahrrad-Werkstatt-Projekte gegeben. Sollte eine Reparatur allerdings nicht mehr möglich sein, werden die entsprechenden Fahrräder entsorgt.

Hinweise an das Rathaus

Hinweise können mit dem Betreff „Schrottrad“ an Radverkehr@Rathaus.Potsdam.de geschickt oder per Telefon unter 0331/2 89 40 00 gemeldet werden. Hilfreich sind eine möglichst genaue Benennung des Fundortes, eine kurze Beschreibung und wenn möglich ein Foto des Fahrrades.

Von MAZonline