Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam soll Künstlern helfen
Lokales Potsdam Potsdam soll Künstlern helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 24.03.2014
Proben unter freiem Himmel: Protestaktion vor dem Landtag in Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

In der Debatte um die von Obdachlosigkeit bedrohte Kunst- und Kreativszene sehen die MAZonline-Leser die Landeshauptstadt in der Pflicht. Bei der MAZ-Online-Umfrage fordern die meisten Teilnehmer, dass die Stadt Potsdam ihren Künstlern entgegenkommen und für preiswerte Proberäume, Werkstätten und Ateliers sorgen sollte. So votierten bis Montagabend, 24. März 2014, 133 von 231 Teilnehmern für subventionierte Unterkünfte (58 Prozent). 78 Leser meinen indes, dass sich die Künstler eigenverantwortlich um bezahlbare Räume kümmern müssten (34 Prozent). Weitere 20 glauben, dass Musiker, Maler und Co. Potsdam kaum prägen und nicht so wichtig sind (9 Prozent).

Mit der Alten Brauerei am Leipziger Dreieck, dem Kunsthaus Scholle 51 in Potsdam-West, dem Kunsthaus 17 an der Heinrich-Mann-Allee und dem Kunsthaus „Sans titre“ in der Französischen Straße stehen derzeit vier namhafte Kunstzentren vor dem Aus. Die Stadt prüft nun, ob die einstige Husarenkaserne an der Schiffbauergasse oder der in Vergessenheit geratene Kunstspeicher in der Zeppelinstraße als Domizil dienen könnten.

Anzeige

Von Nadine Fabian

» Umfrage: Abstimmen kann man weiterhin unter www.maz-online.de/kreative

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 24. März - Diskobesuch endet mit Nasenbruch
24.03.2014
Potsdam Eine Kritik am "Focus"-Check - Potsdam laut Studie nur Mittelmaß
23.03.2014
Potsdam Verschiedene Viertel, verschiedene Lampen - Licht nach Plan in Potsdam
23.03.2014
Anzeige