Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdams Fundtiere leben weiter in Zossen
Lokales Potsdam Potsdams Fundtiere leben weiter in Zossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 03.10.2019
Fundtiere aus Potsdam werden noch ein weiteres Jahr ins Tierheim Zossen gebracht. Quelle: Rainer Schüler
Potsdam

Auch im nächsten Jahr wird das Tierheim Zossen die Fund- und Verwahrtiere aus Potsdam aufnehmen, versorgen und vermitteln. Der Zuschlag wurde nach Auskunft der Stadtverwaltung in Verlängerung des Vertrages von 2018 erteilt und kann ein weiteres Jahr laufen, falls sich kein weiterer Interessent bewirbt. Bis zu 150 Tiere werden pro Jahr nach Zossen gebracht; das Heim ist rund 80 Kilometer von Potsdam entfernt.

Potsdamer Heim seit 2008 zu

Das alte Potsdamer Heim neben der Tierklinik an der Forststraße war 2008 geschlossen worden, nachdem die CDU die Zwingergrößen als zu klein kritisiert hatte. Ein neues Tierheim in Trägerschaft des Tierschutzvereins Potsdam und Umgebung ist auf dem sogenannten Sago-Gelände an der Michendorfer Chaussee im Bau, doch steckt man noch im Umbau der ersten von fünf Baracken.

Wie die Stadtverordnete und Tierärztin Anja Laabs von der Fraktion Die Andere jetzt dem neu formierten Ordnungsausschuss erläuterte, ist das Problem mit Wildtieren und frei lebenden Tieren in der Siedlungsnähe der Menschen viel größer als das mit den Tieren aus privater städtischer Haltung. Diese „Kulturfolger“ – Igel, Schwäne, Kleinnager, Vögel und andere – würden zu Tierärzten oder zur Tierrettung gebracht, die dann die Kosten der medizinischen Behandlung, der Unterbringung und Vermittlung tragen müssten. Dazu brauche es kommunale oder staatliche Hilfen.

Stadt sieht Land in der Pflicht

Ordnungsdezernentin Brigitte Meier (SPD) sieht dazu allerdings nicht Potsdam in der Pflicht, sondern das Land, das den für solche Tiere zuständigen Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) fördere. Bei dem kämen Anrufer aber nicht durch mit ihren Fundtiermeldungen, kritisiert Laabs. Letztlich liege die Verantwortung wieder bei den Freiwilligen der Tierrettung und einigen wenigen Ärzten, die nicht Nein sagen wollen.

Von Rainer Schüler

Im lange währenden Streit um den Bau mehrerer Schulen in der Waldstadt hat der Bildungsausschuss überraschend einen Kompromiss gefunden. So sollen zumindest die Gebäude auf keinen Fall im Landschaftsschutzgebiet entstehen. Die Anwohner sind damit aber absolut nicht zufrieden.

02.10.2019

Wer am Nationalfeiertag nicht auf frische Brötchen verzichten will, muss genau wissen, wo er sie bekommt. Hier sind die Bäckerei-Filialen, die am 3. Oktober in Potsdam geöffnet haben.

03.10.2019

Eine Frau ist am Mittwoch verletzt worden, als ein Baum auf einen Linienbus in Potsdam stürzte. Die 18-Jährige musste ambulant behandelt werden.

02.10.2019