Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadt verzichtet auf Millionenzahlung vom Klinikum
Lokales Potsdam Stadt verzichtet auf Millionenzahlung vom Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 20.01.2019
Haupteingang des städtischen Klinikums in der Charlottenstraße. Quelle: Bernd Gartenschläger
Innenstadt

Die Stadt hat im Jahr 2018 auf eine vereinbarte Gewinnausschüttung von drei Millionen Euro durch das Klinikum „Ernst von Bergmann“ an den Stadthaushalt verzichtet. Das Klinikum habe keinen Überschuss erwirtschaftet und hätte für die Abführung einen Kredit aufnehmen müssen: „Es wäre nicht im Sinne des Erfinders, damit den aktuellen Überschuss weiter aufzufüllen“, sagte Finanzdezernent Burkhard Exner (SPD) am Mittwochabend im Finanzausschuss. Das Klinikum wurde wie die anderen städtischen Konzerne verpflichtet, mit Gewinnausschüttungen einen Beitrag zum Finanzbedarf der rasch wachsenden Stadt zu leisten.

Von Volker Oelschläger

Potsdam Kitastreit in Potsdam - OB Mike Schubert in der Kritik

Nach der neuerlichen Millionen Euro schweren Rechenpanne zu Kita-Beiträgen im Potsdamer Jugendamt wird Kritik an Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) laut, der vor seiner Wahl im Herbst 2018 der zuständige Dezernent gewesen ist.

20.01.2019
Potsdam Blindgänger am Leipziger Dreieck - So lief die Bombenentschärfung in Potsdam

Am Donnerstag hat Sprengmeister Mike Schwitzke in der Potsdamer Speicherstadt eine Weltkriegsbombe entschärft, der Hauptbahnhof war komplett gesperrt. Inzwischen sind alle Sperrungen aufgehoben. MAZ hat die Evakuierung begleitet.

17.01.2019
Potsdam Neue Runde im Potsdamer Kita-Streit - Jugendamt verrechnet sich um Millionen

Nach dem Stadtverordnetenbeschluss zur Rückzahlung von Elternbeiträgen schien der Potsdamer Kitastreit geregelt. Doch schon zwei Tage später im Finanzausschuss geht es in die nächste Runde: Das Jugendamt hat sich schon wieder um mehrere Millionen Euro verrechnet.

19.01.2019